Mauselines Welt
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Gedichte...
  Eine kleine Geschichte
  TANZEN
  Louisa
  Funny
  Nachdenkliches
  1000 Dinge die man im Leben gemacht haben kann...
  Gute Filme
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Meine Fotos und die meiner Freunde - nicht für alle zu sehn :P
   Das Shnanny
   Der Zocca
   Die Miri
   Die Nessie
   Die Maschi
   EINE GENIALE BAND: STIX'nPLEX

Counter

http://myblog.de/mauseline

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tränen eines Mädchens...

Lied: Nun eigentlich höre ich seit Beginn dieses Eintrags "China in your hands" von Fusion. Ich glaube sogar, dass mich das Lied dazu verleitet hat einen Eintrag zu schreiben...
Da das allerdings schon mein Tageslied im vorletzten Eintrag war, muss hier einfach ein anderes Lied hin. Und es gibt eindeutig eines, welches zum Eintrag sehr gut passt...
Mehr noch, denn es begleitet mich schon seit Wochen durch den Tag und geht mir sehr nahe...

Incubus - Dig

"We all have a weakness
But some of ours are easy to identify.
Look me in the eye,
and ask for forgiveness.
We'll make a pact to never speak
that word again.
Yes, you are my friend.
We all have something that digs at us,
at least we dig each other.

So when weakness turns my ego up
I know you'll count on the me from yesterday.

If I turn into another
dig me up from under what is covering
the better part of me.
Sing this song
remind me that we'll always have each other
when everything else is gone.

We all have a sickness
that cleverly attaches and multiplies
No matter how we try.
We all have someone that digs at us,
at least we dig each other.

So when sickness turns my ego up
I know you'll act as a clever medicine.

If I turn into another,
dig me up from under what is covering
The better part of me.
Sing this song!
Remind me that we'll always have each other
when everything else is gone.
Oh, each other when everything else is gone."

Es ist jetzt 02:11 Uhr auf meinem Computer und ich müsste längst schlafen... ich denke mindestens seit 2 einhalb Stunden
Ich kann nicht, ich kann einfach nicht...
Wenn ich wach bin kommt mir alles wieder ins Bewusstsein und mir steigen wieder Tränen in die Augen...
Meine Haut brennt schon, weil sie so viel Salz nicht vertragen kann...

Ich weiss nicht, was mit mir los ist... Mach ich mir, mach ich UNS das alles wirklich so schwer? Warum kann ich nicht los lassen und einfach alles auf mich zu kommen lassen?
Normili, ich WEISS es wirklich nicht...
Ich tue das nicht absichtlich, ich möchte weder dich damit irgendwie beeinflussen, noch jemand anderen und ganz besonders mir geht es wirklich schlecht dabei...

Du fehlst mir so unendlich...
Ich weiss nicht, warum gerade jetzt. Ich hab doch sonst auch viel längere Zeiten durchgestanden... Wir haben es doch einmal 5 Monate ausgehalten ohne uns zu sehen - klar gabs da für mich auch jede Menge Tränen aber...

Es ist gerade Mal 3 Wochen her, dass ich dich gesehen hab... und es sind sogar noch 2 Wochen bis ich ENDLICH zu dir kann...
Vielleicht ist es der Grund, warum Du mich früher immer auf Abstand gehalten hast - je näher ich dir komme, desto schwerer ist es für mich ohne dich...

Normili, ich bin sehr emotional, aber ich hab es mir nicht ausgesucht, so war ich leider schon immer... Sachen, die an anderen spurlos vorbeiziehen, können mich treffen obwohl ich nichts mit ihnen zu tun habe...
Dir tut ein Mensch nicht leid, dem es schlecht geht, wenn Du nichts mit ihm zu tun hast... Ich lass sowas leider auch an mich ran.
Vielleicht habt ihr alle Recht: Ich muss nicht für anderer Probleme leiden... Ich laste mir zu viel auf, aber wie soll ichs abstellen?

Wenn es mir schlecht geht, dann lenk ich mich natürlich auch ab, ich versuchs wenigstens, aber... es geht nicht so leicht. Ich kann mir nicht sagen, dass es egal ist, was kommt. Das es schon alles gut wird... Wenn ich Angst hab, hab ich Angst... Leider hab ich laufend Angst, vor allem irgendwie... Sogar vor mir selbst, weil ich mich manchmal selber erschrecke... Weil ich manchmal Sachen tue, die ich nicht verstehe...

Ich brauche dich so sehr...
Und das ist sehr schwer für mich, denn ich wollte mich nie von einem Menschen so abhängig machen... Inzwischen ist mir sogar egal, was in meiner Zukunft passiert, solange ich dich an meiner Seite habe... Solange ich weiss, dass Du da bist, denn Du kannst mich erstaunlicher Weise so gut auffangen... Ja, Du brauchst mich nur in die Arme nehmen und mir zuflüstern, dass alles gut werden wird, dass ich mir keine Sorgen zu machen brauche und ich glaube es dir - jedenfalls für den Moment...

Ich möchte dir eines klar machen: Ich zeige nicht vor vielen Menschen meine Schwäche... Wenn ich traurig bin, es mir schlecht geht und ich dennoch unterwegs bin, sehen die Leute meist eine Maske. Sie kann mit einem aufgesetzten Lächeln sein, oder grummelig wirken, missgelaunt, aber selten sieht einer meine Tränen...
Vor dir kann ich sie zeigen...
Und immer mehr hab ich Angst, dass dir genau das nicht gefällt...

Es gibt wohl tatsächlich Menschen, die Trauer nicht brauchen. Ich gehöre nicht zu ihnen... Für mich ist es ein sehr wichtiger Prozess um Sachen zu verarbeiten...
Die Sache ansich wird dadurch natürlich nicht besser, aber... nur so kann ich damit abschliessen. Durch Tränen...

Mit Tränen schaffe ich es das in mir drin rauszulassen... Diesen Druck, diese Angst, manchmal auch diesen Schmerz...
Ich erlebe vieles sehr bewusst mit. Ich weine bei Filmen, ich weine bei Büchern, manchmal kommen mir auch die Tränen bei guten oder schlechten Nachrichten, ohne dass ich das beeinflussen kann, ohne dass ich es will. Es passiert einfach...
Ich lebe intensiv...

Ich würde gerne tauschen! Ich würde so gerne nicht so kompliziert sein, diese Welt leichter sehen...
Aber ich glaube, das werde ich nie können

Aber durch dich schaffe ich es manchmal Abstand zu gewinnen. Du lässt mich an deinem Sonnenscheinlachen teilhaben und meine Ängste und Sorgen manchmal vergessen.
Wenn ich dein Bild anschaue, auch wenn ich weine... ich muss trotzdem lächeln... weil ich genau in diesem Bild den Menschen sehe, den ich so sehr liebe... Genau diese Seite an dir ist unglaublich besonders!

Ich glaube, wir werden noch auf einige Sachen stossen, wo wir unterschiedlicher Meinung sind... Aber vielleicht können wir uns einfach darin ergänzen? Für einander da sein, Du für mich in dem Du mir gut zuredest und mich in den Arm nimmst (wenn das denn möglich ist) und ich für dich, wenn Du mich brauchst und wenn ich dir dann nur irgendwas leckeres koche oder irgendwas schönes für dich vorbereite, wo Du auch alleine deine kleine Freude dran hast...

Ich weiss nicht, ob ich nicht wirklich zu einem Psychologen gehen sollte... Ich habe ehrlich gesagt auch davor Angst... Angst mich einem Fremden zu öffnen um auseinander genommen und in eine Kiste gesteckt zu werden... Aber ich möchte meinen Mitmenschen einfach nicht so viel zumuten... auch dir nicht...

Ach Normili, ich hasse es am Telefon traurig zu sein... Denn das verdirbt dir deine Laune und das wenige was wir voneinander haben, das mach ich auch noch irgendwie kaputt...
Wenn ich sage, dass Du lieber zu mir sein musst, dann machst Du nichts falsch! Du machst nichts falsch...
Dann meine ich nur, dass Du mir einfach was liebevolles sagen könntest, einen Kosenamen benutzen oder ein Kompliment aussprechen könntest...
Mehr nicht...

Ja manchmal ist es schwer für mich mit einigen Sachen bei dir klarzukommen... Dass Du nicht über Gefühle sprichst, dass Du mich manchmal einfach nicht verstehst, wenn mir etwas Nahe geht...
Und trotzdem liebe ich dich so wie Du bist...
Das tue ich wirklich...

Manchmal wenn es mir schlecht geht, schreibe ich sowas wie ein Stossgebet in mein Handy... Und vorhin hab ich mir ganz alte durchgelesen...
Ich habe dich schon immer geliebt...
Und ich habe schon immer an uns geglaubt, selbst bei den schwierigsten Situationen... Ich hätte damals nie für möglich gehalten, dass sich das so schön zwischen uns entwickelt...

Und vielleicht ist das der Grund, warum ich gerade jetzt solche Angst habe dich zu verlieren...

Vorhin ist mir noch etwas eingefallen: Als ich mein neues Handy bekommen habe, sind ein Teil von den alten SMS auf meinem alten Handy geblieben... Fast alle sind von dir...
Sehr sehr alte Nachrichten, noch von fast 2 Jahren, wo wir uns gerade kennengelernt haben...
Weisst Du, was merkwürdig war?
Obwohl Du damals ja wohl nicht solche Gefühle wie heute für mich hattest, hast Du mir wesentlich bedeutendere Sachen geschrieben...
Ja vielleicht um mich ins Bett zu bekommen, aber... das hättest Du auch so hinbekommen

"Das mit dir ist besonderes. Sowas wie für dich, gab es noch nie für einen Menschen. Ich kann nur hoffen, dass ich dich nie verlieren werde! Kuss"
am 08.04.2006 um 2 Minuten nach Mitternacht...

Ich weiss sogar noch, was damals war. Ich war mit Anna zuerst auf einer Tanzparty in der Tanzschule von meinem damaligen Ex und danach noch im Maxx. Wir haben uns zuerst ganz süsse SMS hin und her geschickt und dann hab ich mein Handy ausgemacht (wahrscheinlich weil mein Akku fast leer war)... und als ichs dann irgendwann um 4 oder 5 Uhr morgens angemacht habe, kam das...
Ich weiss nicht mehr, was Du damals gemacht hast... So viele Fehler wie in der SMS sind deutet ja schon auf Alkohol hin ^^ oder auf zu hastiges Schreiben... Ich weiss auch immer noch nicht genau, was Du damit meintest...
Nein seitdem hast Du mir nie wieder sowas gesagt...

Nur als die Sache mit Kevin war, da kamen noch einmal einige Sachen von dir, die mir sehr sehr wichtig waren und noch immer sind...

Weisst Du was wohl mein Problem ist?
Ich kann nicht in dich hineinschauen... Deine Gefühle zeigst Du eher durch Taten und durch Gesten als durch Worte... (und das ist wunderschön...) Doch sind Worte das Einzige, was uns in der Zwischenzeit, wo wir uns nicht sehen, bleibt...
Und wenn von dir nichts oder nur wenig kommt verunsichert mich das leider sehr...
Dass Du mir nicht sagst, dass Du mich liebst (wenn Du das tust und davon gehe ich einfach irgendwie aus, jedenfalls behandelst Du mich so und ich weiss inzwischen auch, dass Du nicht mit mir spielst) das verletzt mich und das weisst Du auch. Trotzdem würde ich dich nie dazu drängen, niemals...
Ich hoffe einfach darauf, dass Du es mir irgendwann sagen kannst... und dass Du das dann auch so meinst...

Ein Leben ohne dich kann ich mir nicht mehr vorstellen...
Seit Du in mein Leben getreten bist, ist sehr viel passiert und ich habe mich verändert... aber ich habe mich mit dir verändert, Du hast mich verändert... und Du hast mein Leben verändert... wenn Du wieder verschwinden solltest, wäre alles einfach nur noch falsch... es wäre nicht mehr mein Leben...


Nun ist fast eine Stunde vergangen...
Ach man, irgendwie hat alles mit meiner blöden SMS am Samstag angefangen. Hätte ich sie nur nicht geschrieben, nach dem so schönen Telefonat am Freitag - 3 Stunden o.O
Aber ich wollte dir einfach auch zeigen, dass Du dich nicht verpflichtet fühlen sollst mich immer anzurufen, selbst wenn Du garkeine Lust hast...
Und als Du dich dann weder Samstag noch Sonntag (unser Telefoniertag) gemeldet hast, war das schon bisschen hart, weil ich einfach nicht wusste, wie Du die SMS aufgenommen hast... Na ja und das Gespräch gestern?

Ich wollte nicht weinen... aber Du hast mir einfach sehr gefehlt... Vielleicht ersetzt deine liebevolle Art manchmal auch das körperliche, was mir fehlt...
Manchmal verstellst Du deine Stimme ja so süss, dass ich einfach nur schmelzen könnte (dann kann ich dir übrigens auch nie böse sein)... und das hat mir vielleicht gestern einfach gefehlt...
Auf meine SMS danach hast Du auch nich reagiert... aber ich hoffe immernoch, dass Du noch nicht genervt von mir bist...

Und heute hast Du dann nicht angerufen...
Eigentlich wusste ichs schon vorher, ich spüre sowas meistens, versuche mir das aber auszureden, mir Hoffnungen zu machen... So gut es ging hab ich mich abgelenkt, ferngesehn, gelesen, gechattet, gegessen...
Aber jeder Tag ohne dich ist irgendwie ein verlorener Tag...
Und das mein ich ernst und nicht sprüchehalber...
Ich hatte mich danach gesehnt, dass Du anrufst und mit deiner süssen Stimme "ich wollte nur Gute Nacht sagen" schnurrst... <3

Ich weiss, dass es nicht leicht ist, ich meine die ganze Situation... und ich weiss leider, dass ich sie noch schwieriger mache, für mich auf jeden Fall und vielleicht auch für dich... dafür schäme ich mich
Wenn das Gespräch nicht gut verläuft, hab ich immer Angst danach irgendwann etwas zu hören wie "Darja, wir müssen miteinander reden (HORROR), ich hab nachgedacht und finde wir passen einfach nicht zusammen" oder "ich liebe dich einfach nicht" und ich hab im Moment umso mehr Angst, dass Dus mit Kaiserslautern schon wieder bereust und es mir nur nicht sagen magst, weil die Karten schon gebucht und bezahlt sind...
Gott jetzt kullern mir schon wieder Tränen runter...

Hmmm, weisst Du was komisch ist? Ich schreibe diesen ganzen Eintrag über schon wie einen Brief für dich, dabei weiss ich oder bin mir ziemlich sicher, dass Dus nicht lesen wirst...
Schliesslich hattest Du es mir versprochen - was ich im nachhinein bereue, denn irgendwie ist es doch ganz gut, dass Du weisst warum ich einige Dinge tue und sage und was ich denke und fühle...
Leider bin ich nicht so schlagfertig, für meine Formulierungen brauch ich meist Zeit... Wenn ich aufgeregt bin, kommen viele Dinge garnicht so rüber wie sie sollen und wie ich sie meine und dann denkst und sagst Du natürlich "Darja, das ergibt doch garkeinen Sinn, was Du sagst"... und ich fühle mich doof -.-

Ach man, leider gehts mir immer noch nicht besser...
Weil ich doch einfach nun nicht weiss, was Du denkst...
und Du wirst das hier nicht lesen und...

Hmmm was wenn Du schon damals, einen Monat nachdem wir uns kennengelernt haben schon wusstest, dass es etwas ernstes, etwas besonderes zwischen uns ist...
Die SMS schliesst doch darauf...
Es war das einzige Mal, dass Du mir gesagt hast, dass Du mich nicht verlieren willst...
und ich bete jeden Tag stumm darum...

Du bist einfach der Mensch, der mir neben meiner Familie, die ich mein gesamtes Leben lang kenne, am meisten bedeutest...
Ist das bei jeder Liebe so? Ich glaube nicht...
Vielleicht kann man sich auch wieder neu verlieben... aber ich glaube, dass so einen Menschen wie DICH, ich nur einmal in meinem ganzen Leben treffe...
und sollte uns irgendwas auseinander reissen und ich das überleben würde - ich würde noch als alte alte Frau an dich denken...

Aber ich hoffe und bete und glaube und...
ich möchte mein Leben mit dir verbringen und ich möchte alle Probleme und Schwierigkeiten mit dir zusammen meistern in dem wir selbst dann Verständnis aufbringen, wenn wir einander nicht ganz verstehen...
Erst seit ich dich kenne, möchte ich eine eigene Familie, möchte ich heiraten und Kinder bekommen...
erst seit ich dich kenne...

Ich liebe Dich...

Ohne dich bin ich verloren.
Ohne dich bin ich schutzlos und verletzlich wie ein Kind...

P.S. Du hast mich neulich gefragt, ob das geht, dass Tränen einem ausgehen - ich erlebs grad schon wieder -.- oder ich bin einfach zu müde...
28.2.05 17:13


Werbung


Der Held meines Herzens...

Lied: Leona Lewis - Bleeding Love

“Closed off from love
I didn’t need the pain
Once or twice was enough
And it was all in vain
Time starts to pass
Before you know it you’re frozen

But something happened
For the very first time with you
My heart melts into the ground
Found something true
And everyone’s looking round
Thinking I’m going crazy

But I don’t care what they say
I’m in love with you
They try to pull me away
But they don’t know the truth
My heart’s crippled by the vein
That I keep on closing
You cut me open and I

Keep bleeding
Keep, keep bleeding love
I keep bleeding
I keep, keep bleeding love
Keep bleeding
Keep, keep bleeding love
You cut me open

Trying hard not to hear
But they talk so loud
Their piercing sounds fill my ears
Try to fill me with doubt
Yet I know that the goal
Is to keep me from falling

But nothing’s greater
Than the rush that comes with your embrace
And in this world of loneliness
I see your face
Yet everyone around me
Thinks that I’m going crazy, maybe, maybe

But I don’t care what they say

And it’s draining all of me
Oh they find it hard to believe
I’ll be wearing these scars
For everyone to see

I don’t care what they say
I’m in love with you
They try to pull me away
But they don’t know the truth
My heart’s crippled by the vein
That I keep on closing
You cut me open and I....

Keep bleeding
Keep, keep bleeding love
I keep bleeding
I keep, keep bleeding love
Keep bleeding
Keep, keep bleeding love ”

Hach... wahnsinn...
Ich hab wirklich Angst glücklich zu sein, aber ich bin es und ich hab allen Grund dazu.
Leider war es bis jetzt so, dass immer wenn ich so ein Hoch hatte, das Tief nicht weit entfernt war und na ja... davor fürchte ich mich... dass etwas passiert, das mich wieder auf den Boden wirft...
Und trotzdem kann ich nicht anders, als glücklich zu sein.

Das Jahr hat garnicht mal so schlecht angefangen. Ich habe nicht mit ihm gefeiert... Aber als ich um halb 3 Uhr schon total deprimiert mein Handy anstarrte klingelte es endlich und ich bekam eine Sms. Eine Sms von ihm natürlich, die er schon um 00:11 Uhr abgeschickt hab, aber wegen der Netzbelegung kam sie so spät und er hatte versucht mich anzurufen...
Die ganze Nacht hab ich gehofft ihn doch nochmal zu sehen, schliesslich war das letztes Jahr so. Aber als ich um 8 Uhr morgens aufgewacht bin, kamen mir Tränen und ich hab ihm enttäuscht „Gute Nacht“ geschrieben und bekam irgendwas von wegen „Wünsch ich dir auch. Freu mich aufs Kino!“ Na ja... Und ich hab ihm geschrieben, ob er nicht anrufen kann, es würde mir eine Menge bedeuten und schlief wieder enttäuscht ein...

Aber ich glaube, ich muss wirklich langsam lernen damit klarzukommen, dass er mich liebt!
Haha, es klingt blöd, aber es fällt mir garnicht so leicht...
Ja natürlich hab ich immer geschrieben, dass ich doch weiss, dass er mich liebt und ich habe es auch immer geglaubt, wie sonst hätte ich diese Zeit überstanden?!
Aber jetzt zu erleben, wie er mich vor anderen küsst, die Arme um mich legt... mich irgendwohin mitnimmt... es ist der PURE Wahnsinn!
Ich glaube sogar, dass es auf der Welt kein schöneres Gefühl gibt, als erwiderte Liebe.

Ja ich bin enttäuscht eingeschlafen, aber ich wurde um 10 Uhr wieder geweckt und zwar – durch seinen Anruf :D Er rief an und er erzählte mir 1. dass seine Ex Carina garnicht da war und 2. dass er schon ziemlich früh gegangen ist, weil er müde war... Und er hat bei einem Kumpel geschlafen und ginge gerade nachhause...
Den Tag über hab ich gegammelt... und eigentlich nur darauf gewartet ihn zu sehen... Denn er hatte versprochen sich zu melden... Hat er dann auch, aber er war letztendlich zu müde...
Nun ja, und wieder kommt ein positives „Aber“: Er schlug mir nämlich vor, ob wir nicht am nächsten Tag ins Kino gehen wollen... Ich war natürlich begeistert!

Ach, ich glaube Mittwoch (der 02.01.2008) gehört zu den schönsten Tagen, die ich bisher mit ihm erlebt hab. Ich weiss nicht direkt warum, es ist so viel schönes schon mit ihm passiert, aber vielleicht war es der Zeitpunkt, wo sich alles verändert hat... und zwar zum Guten! Wir waren zu sechst im Kino, es kamen nämlich noch zwei andere Paare mit. Der Film allein war ja schon der Hammer (KeinOhrHasen), aber danach haben wir noch ein Pärchenspieleabend gemacht und... hach... und die Nacht war... *seufz*

Ich kenne ihn nun seit 1 3/4 Jahren und ich verliebe mich immer mehr in ihn! Als wir im Kino nebeneinander sassen, hatte ich sogar Schmetterlinge im Bauch ^^
Die Zeit mit ihm gehört definitiv zu den schönsten meines Lebens! Und ich bereue keine Sekunde meines Kampfes, keine Tränen, denn all der Schmerz war das wert.
Und egal was in meinem Leben noch kommen mag, ich habe keine Angst solange er bei mir ist. Denn ich weiss, dass ich mit seiner Unterstützung, seiner Liebe alles schaffen kann und er mich immer auffangen wird...
Er gibt mir Kraft, wegen ihm lache ich den Tag an...

Freitag war ich noch einmal bei ihm. Um 17 Uhr hat er mich zu sich gebeten... Ich wurde sogar zum Abendessen eingeladen, obwohl das wieder ein Familienessen war – aber ich glaube Christian, sein Bruder hat mich als Familienmitglied bezeichnet, jedenfalls hoff ich das Hach, abends wollte er zum Pokern und die Zeit bis sein bester Freund kam scheint mir im nachhinein so kurz... Mein Normili macht mich manchmal wirklich verrückt und zwar nach ihm... Er braucht mich nur auf eine bestimmte Art zu berühren, zu küssen und ich zerfliesse in seinen Armen...
Und als sein bester Freund da war und wir losgegangen sind, hat er meine Hand gehalten. Im Lidl haben sie noch Bier gekauft, ich hab so ein Alkopopzeugs bekommen und wir sind weiter zur Bushaltestelle... Und er hat etwas gemacht, was ich einfach irgendwie nicht mehr für möglich gehalten hab, dabei war es so simpel... Dieser Kumpel nämlich, der war damals auf meinem Geburtstag mit meinem Normili da und hat ihn aber quasi dazu gezwungen früher zu gehen, egal wie sehr ich und meine Freunde ihn versucht haben zu überreden, dass er bleibt. Und Normi hatte ihm leider versprochen, dass er mitkommt, wenn dieser gehen will. Damals hat Marcel mir gesagt „Ich will jetzt gehen und das zwischen euch, das geht mich nichts an, das müsst ihr selber regeln“... Hmmm damals auf meinem Geburtstag im April, da ging alles von mir aus – ich sass auf Normis Schoß, hing bei ihm rum, umarmte ihn... und ich glaube ich hab ihn auch mehrmals versucht zu küssen...
Und jetzt standen wir im Laden an der Kasse, Marcel vor uns und Normi hat mein Gesicht in seine Hände genommen und mich einfach geküsst...

Ja für manche scheint nur der Sex was besonderes zu sein... Für mich fängt es bei einem Lächeln an! Ich bekomme Schmetterlinge im Bauch bei einer Handberührung und mir sacken die Beine weg, wenn er mich küsst... Und eine der schönsten Umarmungen, die es gibt ist wohl die, wenn er hinter dir steht und seine Arme um deinen Bauch legt... hihi vorallem wenn er dann noch seinen Kopf auf deine Schulter legt und... ach...

Ich bin an dem Abend in den Bus gestiegen und als er dann losgefahren ist und ich mich umgedreht hab um ihn nocheinmal zu sehen, da kamen mir die Tränen, vor Glück und vom Trennungsschmerz...
Und ich hab auf dem gesamten Nachhauseweg geweint...
Zuhause hab ich mich hingelegt, Musik gehört, versucht mich IRGENDWIE abzulenken, aber zu sehr hab ich darauf gehofft ihn noch ein letztes Mal zu sehen, bevor er fährt!
Und ich hab in mein Gebetsbuch geschrieben, obwohl ich wusste, dass Gott sich Wege wählt, die man nicht bedenkt... mit denen man nicht rechnet...

Hahahaha und TATSÄCHLICH!!! Ich bin nämlich irgendwann um 3 oder 4 Uhr morgens enttäuscht und unglaublich traurig eingeschlafen mit wunderschönen geschwollenen Schweinsäuglein... und morgens um 8 Uhr klingelte mein Wecker – ich musste ja um 10 Uhr arbeiten... Den stellte ich dann vor und da in meinem neuen Telefon (welches die gesamte Nacht neben mir lag, nur für den Fall der Fälle) auch ein Wecker ist, hab ich den auch mal eingeschaltet... und kaum hab ich das Telefon wieder hingelegt – KLINGELTE ES!
„Normili HH“
Ich ging ran... und er meinte nur, dass er und seine Familie sich gewundert haben, warum ich nicht gefragt hab, ob ich mit zum Flughafen kommen kann...

UND SO KONNTE ICH IHN DOCH NOCH EINMAL SEHEN UND MICH VON IHM VERABSCHIEDEN!!! Seine Hand halten, seine weichen Lippen fühlen...
Gott hat mir das schönste Geschenk nochmal zum Abschluss gemacht... Und natürlich somit auch Normi, denn danach ging es mir so viel besser...

Tja und seit dem haben wir jeden Tag telefoniert...
Er tut mir so unglaublich gut!

Ich glaube jetzt sollte ich das allerschönste erwähnen:
Am 07.02.2008 fahre ich wieder nach Kaiserslautern!
Gestern abend habe ich die Tickets gebucht, morgen sollten sie per Post kommen!
Und ich... ich bin absolut fassungslos vor Glück, vor Freude...
Ich habs bis zuletzt nicht glauben können.
Als ich damals bei ihm auf seinem Bett sass in Kaiserslautern... und ich ihn fragte, ob er mich denn wieder einladen wird und er „Ja“ meinte, da hab ich es nicht geglaubt... vorallem nicht, weil ich so viel Mist gebaut habe... aber... ich hab gehofft und geträumt...
Hach....

Ja ich hoffe, dass diesmal nichts schief geht. Ich werde definitv nie wieder so viel Alkohol trinken und ich werde ihm nie wieder so wehtun. Jedenfalls hab ich mir das versprochen.
Ohne ihn kann ich nicht leben und ohne ihn existiert keine Zukunft für mich...
Punkt

Ich bete dafür, dass alles gut wird! Denn er ist wirklich mein absoluter Traummann! Irgendwo hab ich mal was gelesen... Ob es ein Spruch war, oder in einem Buch stand... aber ich hab das Gefühl, dass es einfach ganz genau stimmt und auf mich zu trifft:


„Ich lebte um dich zu lieben“
9.1.08 23:01


Happy new Year...

Lied: Fusion - China In Your Hand

"I'm China in your hand
Can't you give it one more try
China in your hand
Can't you try to understand

Another lonely night
Without you in my arms
Wish I could hold you in tight
And keep you save from hearts

Another lonely night
The pain is in the air
If only I knew for sure
One day you would be there

Another raining day
With mystical impressions
I give the world to be
One of your possessions

Romantic melodies have been played by the wind
I see a passion overflow and deep with it

Why can't I be a part of your life
I need to know, don't you need me there
I'm China in your hand
China in your hand

I need you here, I need you now
I need you right here by my side
I need to know how much you care
I'm china in your hand

I'm China in your hand
Can't you give it one more try
China in your hand
Can't you try to understand

I need you here, I need you now
I need you right here by my side
I need to know how much you care
I'm China in your hand"

Tja hier sitz ich nun...
Ich hab mich lange davor gesträubt hier reinzuschreiben, oder hab ich nur auf den richtigen Zeitpunkt gewartet?
Ich weiss es nicht...
Überhaupt gibt es vieles was ich nicht weiss und ich denke es geht jedem von uns so...
Natürlich hab ich auch noch das Los gezogen, dass mich mein Leben zu einem extrem unsicheren Menschen gemacht hat. Das hat zur Folge, dass ich noch weniger weiss und das was ich weiss sofort anzweifel, hinterfrage und das Schlimmste letztendlich annehme...

Weihnachten...
Es war nicht überwältigend, aber es war doch recht schön.
Geschenke, leckeres Essen und liebe Menschen um einen herum... Und obwohl das an Heiligabend nicht geklappt hat, dass ich ihm mein Geschenk vorbei gebracht hab, hat es aber am zweiten Weihnachtstag geklappt...
Nun kann ich ja sagen, was es war: Ich hab einen Kalender gemacht, einen Kalender mit Fotos von mir und an ihnen sass ich wirklich wirklich lange... Ich hab sie nämlich alle überarbeitet bis sie so schön waren, wie ich sie haben wollte...
Ich war so aufgeregt, aber von ihm kam gerade mal ein Dankeschön... Nun ja, er ist einfach nicht der Typ, der sich vor Begeisterung auf die Knie wirft und mich abknutscht bis zum geht nicht mehr... Aber ich glaube er hat sich letztendlich gefreut. Er wollte die Bilder auch nicht alle ansehn - er meint es bringt nämlich Unglück die Bilder schon vorher zu sehen und ausserdem wäre es keine Überraschung mehr...

Von ihm hab ich 3 Dinge bekommen:
1. Oreokeksminis (meine Lieblingskekse)
2. Einen Kinogutschein für KeinOhrHasen (Begleitung ist die Person meiner Wahl, haha...)
3. Ein Foto von ihm...

Und vorallem das Foto hat mich unglaublich berührt... Denn... Ich denke in jedem Bild ist ein Stück von sich selbst drin... Und vorallem die Bilder, die wir SELBST jemand anderem schenken gibt dem jenigen ein Stück von sich mit...
Früher hat man ja auch Bilder, ob gemalt oder fotografiert in anderen Kulturen für Zauber gehalten - die Seele ist darin gefangen...
(Meine Ausdrucksweise ist heute echt schrecklich..., aber es ist auch halb 10 Uhr morgens und ich hab seit halb 5 Uhr nicht mehr geschlafen)
Jedenfalls hat er sich auf indirekter Weise mir geschenkt... und er hat mir auch irgendwie gezeigt, dass er will, dass ich ihn in seinem Zimmer hab - somit wird jeder Mensch, der zu mir kommt sein Bild sehen und nachfragen wer das ist (es sei denn, er kennt das Bild schon )

Ich glaube es ist auch noch erwähnenswert, wenn ich sage, dass er auf dem Bild UNGLAUBLICH gut aussieht... Auf jeden Fall so, wie ich ihn kenne mit dem selben spitzbübischen Lächeln, was mich jedes Mal wieder zum Lachen bringt und mich auf eine ganz besondere Art gefangen nimmt und verzaubert...
Wenn ich das Bild anschaue muss ich (fast immer) lächeln, unabhängig davon in welcher Verfassung ich mich gerade befinde...

Nun ja, Donnerstag (den 27.12.07) kam er zu uns zum Essen. Zu uns heisst zu meiner Mama, ihrem Lebensgefährten, meinem kleinen Bruder und mir... Es war das allererste Mal seit EINEM JAHR, dass er bei mir war und es war das erste Mal seit anderthalb Jahren, wenn nicht MEHR, dass er abends kam, ganz offiziell zum Essen... Hehe und ICH hatte gekocht! Nun ja, immerhin die Rinderrouladen den Rest musste Georg dann doch alleine machen, weil ich viel zu sehr damit beschäftigt war mein Zimmer tip top zu bekommen. Ist mir im übrigen auch gelungen, wenn man von meinem Schreibtisch mal absieht.
Es war toll! Es war wirklich wirklich TOLL! Er hat sich super mit allen verstanden, Weihnachtsgeschenke wurden verteilt (Mama hatte ihm noch Duschgel und einen Schal besorgt ^^ und er hat meinen Eltern irgendwie ein Teeset geschenkt, oder so (hab ich nicht so ganz mitbekommen, weil ich mich eine halbe Stunde bevor er kam erst angefangen hab fertig zu machen und er kam natürlich eine Viertelstunde früher -.-))
und das Essen hat sogar wirklich gut geschmeckt... Er war superlieb zu mir und als wir alleine waren hat er mich geküsst und... hihi hat sich bisschen an mich rangemacht. Allerdings hatte die Sache einen Haken, der mir wohl auch gestern Abend entgültig versaut... Ja gestern war Samstag und ich rede immernoch vom Donnerstag, aber ich werds euch erklären.

Das Ding war nämlich, dass er seinem besten Freund versprochen hatte mit auf eine Party zu kommen - eine Party von dessen zukünftiger Freundin. Rein zufällig war diese natürlich am Donnerstag abend (das hatte er vorher auch nicht gewusst) und nachdem er um 19 Uhr kam, wurde er um 21 Uhr von seinem Kumpel pünktlich abgeholt... Ich hab mich wirklich drüber geärgert... Aber er hatte mir versprochen, dass er sich mir Samstag abend frei hält und wir wollten da ins Kino und danach evtl noch was trinken (Cocktails...) und danach wollte ich bei ihm schlafen... Und ich sag euch, ich hatte mich UNSAGBAR drauf gefreut!!! Ach ja ich muss auch nochmal sagen, dass wir ausgemacht hatten, dass er eventuell nach der Party wieder zu mir kommt... und darauf hatte ich gehofft bis um 5 Uhr morgens, als dann eine Sms von ihm kam, dass er schon im Bett liegt (sein Handy war auf lautlos, wegen des Essens und er hatte meine Sms, wo stand dass er auf jeden Fall schreiben soll zu spät gelesen). Tja, darauf hin konnte ich immer noch nicht schlafen, hab mich merkwürdigerweise bis um Mittag wach gehalten und dann hab ich ein bisschen geschlafen. Ich wusste ja, dass der Tag nichts bringt, ich hatte nichts vor uns Salsa fiel auch aus, also schlief ich am nachmittag und zwischendurch wo ich wach war, hab ich bisschen gefernseht und gegessen und das übliche...
Nein ich war nicht sauer auf ihn, ich hatte ja immer noch einen Grund mich zu freuen auf Samstag...
Nun ja...

Abends um 21 Uhr am Freitag abend kam dann eine Sms von ihm. Wies mir geht, was ich mache, dass es ihm gestern gefallen und geschmeckt hätte (und sein Küsschen fehlte nicht). Und er hat mir dann, nachdem ich ihm geantwortet und mich danach erkundigt habe, was er denn macht, erzählt, dass er in den Funpark fährt (wie sich das später rausgestellt hat, ist das eine Disco in Trittau)...
Tja und dann hab ich den Abend noch damit verbracht bisschen zu schlafen und als ich dann um 1 Uhr morgens wirklich wieder wach war, hab ich gelesen und ferngesehn...

BIS... "Würd jetzt gleich nachhause fahren. Soll ich noch zu dir kommen?" um 3.48 Uhr bei mir ankam...
NATÜRLICH wollte ich dass er zu mir kommt, aber ich hatte ihm nochmal DEUTLICH GESAGT, dass ich das nur möchte, wenn wir trotzdem am Samstag ins Kino gehen (ich denke, ihr ahnt es schon -.-)... Ich weiss nicht genau, wann er kam. Gegen 5 Uhr morgens? Ich weiss nur, dass ich mich noch schnell unter die Dusche begeben und mich bisschen hübsch gemacht habe... und bis er kam las ich

Tja eine genaue Beschreibung bekommt ihr von dem Rest der Nacht natürlich nicht... aber es war echt HEFTIG! Sowas hab ich noch nie erlebt... WAHNSINN! Hihi und das in meinem Bett, ein Jahr nachdem wir uns das erste Mal gesehen hatten, als er nach Kaiserslautern gezogen war und zu Weihnachten nach Hamburg wiederkam... Ja es war wirklich wirklich schön und toll und ich glaube "WOW" bringt es auf den Punkt...
Und als wir dann um halb 12 Uhr aufstanden und er zu seinem Papa in den Schrebergarten musste um ihn "winterfest" zu machen, haben wir uns mit den Worten "bis später" verabschiedet. Er wollte nicht einmal frühstücken...
Und ich hab ihn so schnell gehen lassen, weil ich doch dachte, dass ich ihn dann auch sehe...
Aber...
Ich hätte es wissen müssen..............

Denn nachdem ich eine Stunde im Bad war, mich geduscht, Haare gewaschen, mich rasiert, eingecremt und was weiss ich nicht noch alles gemacht hab - kam ich in mein Zimmer um diese SMS zu lesen:

"Hey. Sei mir nicht böse, aber ich kann heute leider nicht. Ich habe Kopfschmerzen. Okay? Tut mir echt leid, ich leg mich jetzt hin. Küsschen"

Und ich bin in Tränen ausgebrochen...
Weil ich es mir gedacht hatte...
Und trotzdem einfach Hoffnung hatte, dass es trotzdem klappt...


JA ICH WAR SAUER!!! VERDAMMT VERDAMMT SAUER UND TRAURIG UND ENTTÄUSCHT... Denn, er hatte es mir versprochen und ich wäre lieber mit ihm abends weg gewesen und hätte bei ihm geschlafen als...
Oder doch nicht?
Ich weiss es nicht...
Und je öfter ich mir seine Sms durchlese, desto mehr bekomm ich ein schlechtes Gewissen, DASS ich sauer bin...
Denn Worte wie "Sei nicht böse", "leider" und "tut mir echt leid" - die lügen doch nicht oder?
Aber er hat doch NIE Kopfschmerzen! Jedenfalls hat er das IMMER behauptet...
Es war die Gelegenheit für uns... SAMSTAG ABEND! Sonst nimmt er sich nie so einen Tag und so eine Zeit für mich... Oder übertreibe ich gerade maßlos?
Ich hatte mich so sehr darauf gefreut mit ihm weg zu gehen - KeinOhrHasen zu gucken (denn ich hatte ihn als er noch in Kaiserslautern war gefragt, ob wir den zusammen gucken und er hatte mir mit vielleicht geantwortet - ob er da schon den Gutschein gemacht hatte, oder erst da auf die Idee kam?) und danach Cocktails zu schlürfen... so richtig... als Paar...

Als ich Mama dann erzählt hab, meinte sie auch, dass sie sich das schon gedacht hat - denn in der Vergangenheit GAB es schon einmal genau so eine Situation... und bis ZULETZT hatte ich gehofft, dass er mich noch anruft oder mir schreibt und mich fragt, ob ich nicht wenigstens Lust hab zu ihm zu kommen...

Übrigens hab ich auf seine Sms das hier geantwortet:

"Gute Besserung. Aber Du hättest wenigstens kurz anrufen können. Du weißt, wie sehr ich mich auf heute Abend gefreut hatte."

Und nun hab ich ein schlechtes Gewissen deswegen... Aber hab ich nicht Recht? Ich weiss natürlich nicht, was ihm dazwischen gekommen ist - vielleicht ging es ihm so scheisse, dass er tot müde ins Bett gefallen ist und durchgeschlafen hat (das glaub ich aber nicht...), oder seine Mama hat da gerade telefoniert, oder er hatte einfach keine Lust auf seinen dröhnenden Kopf hin sowas in nem Anruf zu klären, wo er mich eh enttäuscht und deprimiert erlebt hätte und ich ihn wie es meiner Natur entspricht versucht hätte zu überreden...

Jedenfalls hat er sich BIS JETZT nicht gemeldet und darunter leide ich sehr...
Gestern war zum Glück eine gute Freundin dann bei mir, dessen Date auch in die Hose ging (es hing allerdings nicht von dem männlichen Part ab und sie holen das heute nach)...
Wir haben uns dann ne DVD ausgeliehen...
Einen Film, den ich im Februar oder so im Kino gesehn habe:
"Liebe braucht keine Ferien"... der Film ist HINREISSEND... aber er hat eine MENGE in mir aufgewühlt und damit hab ich einfach nicht gerechnet...
Ich hab solche Angst verletzt zu werden... oder mir einfach etwas einzureden, was nun mal nicht so ist...
Mir einzureden, dass er die Liebe meines Lebens ist und dabei mein ganzes Leben lang Zweifel zu haben, dass er mich wirklich liebt, weil er mir das nie sagen kann...

Aber ich hoffe, dass er zu den Menschen gehört, die sich das "Ich liebe Dich" für einen ganz besonderen Augenblick aufheben und das dann mit einer besonderen romantischen Geste irgendwann doch hervorbringen...

Denn ich brauche das... Ich möchte hören, dass ich jemand ganz besonderes bin für ihn und ich will das FREIWILLIG von ihm hören... Aber vielleicht kommt dieser Moment ja irgendwann doch noch...

So und nun sitze ich hier... Wach seit halb 5 Uhr morgens, weil ich nicht schlafen konnte, weil ich ihn vermisst hab und seinen Geruch noch in meinem Bett hatte... weil ich diese Erinnernungen an die Nacht davor hatte... und weil ich so traurig darüber war, dass es Samstagabend nicht geklappt hat und ich mich natürlich frage, ob wir das nachholen werden... Denn der Film wird nicht so lange im Kino laufen und am 5. Januar (in 6 Tagen) fährt er wieder weg...
Und damit ich mich ablenken konnte, habe ich gelesen - "Für immer vielleicht" von Cecelia Ahern. Es ist ihr zweites Buch nach "P.S. Ich liebe dich"... Und ich habs ausgerechnet von Normis Mama geliehen bekommen... Genau genommen am Dienstag und heute hab ichs zuende gelesen und dabei natürlich geweint...

In diesem wundervollen Buch geht es nämlich um zwei beste Freunde. Ein Mädchen und einen Jungen, die sich kennen seit sie 5 Jahre alt sind. Ihre Wege haben sich getrennt aber ständig gestreift und eigentlich liebten sie sich seit Kindesbeinen an... nur das Schicksal ist ihnen ständig in die Quere gekommen... Er musste mit 17 Jahren nach Boston ziehen (sie lebten in Dublin, Irland), dann wurde sie mir 18 von einem anderen schwanger, dann heiratete er eine andere, dann sie einen anderen... Trennung, Scheidung und trotzdem kamen sie nicht zusammen... bis... mit 50 Jahren sie ENDLICH zueinander finden konnten...
Es ist eines der schönsten Bücher, die ich gelesen hab...

"Du bist so jung, Rosie und auch wenn du solche Sachen absolut nicht hören magst - es ist trotzdem wahr: Was dir jetzt vorkommt wie ein halber Weltuntergang, hast du in ein paar Jahren beinah vergessen. Du bist erst siebzehn. Du und Alex, ihr habt den Rest eures Lebens noch vor euch ... Wenn ihr Seelenpartner seid, kommt ihr irgendwann zusammen, ganz bestimmt."

Tja, das ist das, was mir so hängen geblieben ist... Seelenpartner, dieses Wort kommt öfters drin vor...
Und doch hat das Schicksal sie über 30 Jahre von einander getrennt...

Wird es bei mir und Norman auch so kompliziert sein? Sind wir bestimmt für einander? Und kommen wir irgendwann nach diesen Studienjahren zusammen? Wie wird das Schicksal sich für uns fügen? *seufz*

Auch wenn Norman es nie ausspricht, auch wenn er mir das nicht so oft zeigt... ich glaube, dass ich jemand ganz besonderes für ihn bin... aber wie schnell kann sich das ändern und reicht es? Was, wenn er irgendwann eine trifft, in die er sich sofort verliebt, denn bei mir hat es ja anscheinend länger gedauert... oder... hat er sich das einfach eingeredet und mich nicht von Anfang an an sich rangelassen?
Ich weiss es nicht...

Ja, dieses turbulente Jahr nähert sich dem Ende zu...
Das Jahr voller Schmerzen, Tränen und Verlustangst... Voller Zweifel, Einsamkeit und Depressionen...
Aber auch... voller Liebe, Glaube und Hoffnung! Denn diese drei Sachen haben mich durch dieses Jahr begleitet...
Und auch, wenn unsere Geschichte nicht so endlos romantisch und kitschig ist wie in diesen Hollywoodfilmen... es ist eine Geschichte, eine traurige aber wundervolle Geschichte und ich bin ein Teil davon... und ich hoffe, dass sie nächstes Jahr nicht zuende geht, sondern sich nährt von unserer Liebe und unserer Hoffnung...

Nächstes Jahr werde ich 21 und er 23 Jahre alt... Er erreicht fast die Mitte seines Studiums, ich werde hoffentlich ausziehen und selbstständiger werden... und ich hoffe wir werden uns so OFT WIE MÖGLICH sehen... Zusammensein, die Zeit geniessen... einander besser kennenlernen... einander treu bleiben... und die guten aber auch die schlechten Zeiten miteinander überstehen und für einander da sein...
ICH BETE UND FLEHE GOTT AN, dass er uns gnädig ist und dass er uns unterstützt... Dass er auf ihn aufpasst und uns die Steine aus dem Weg räumt...

Ich hab UNGLAUBLICH Angst ihn zu verlieren, immer noch... und ich werde sie immer haben... bis vielleicht wir irgendwann heiraten...

Ja, ich weiss nicht, was mir dieses Jahr bringt - was UNS dieses Jahr bringt... ich weiss es nicht...
Aber ich WEISS, dass ich ihn LIEBE!
Und ich werde ihn im nächsten Jahr immernoch lieben und wahrscheinlich immer mehr... von Tag zu Tag...
Und ich werde ihn vermissen und brauchen...
Ich hoffe, es wird sich bei ihm genauso entwickeln...
Aber ich denke, wenn ein Typ von solchen Gefühlen des Mädchens WEISS und NICHT davonläuft... dann ist es doch recht positiv

Ich hoffe, dass er sich heute bei mir melden wird. Dass wir uns Neujahr sehen werden und in der nächsten Woche es doch noch ins Kino schaffen...
Dass unser Abschied nicht zu schmerzhaft für mich wird und dass ich ihn eventuell im Februar besuchen kann...
Das wundervolle ist schonmal, dass er im Frühling DOCH nach Hamburg kommt und selbst jetzt, wo ich Tränen in den Augen habe, muss ich lächeln vor FREUDE! Denn es macht so vieles leichter zu wissen, dass ich ihn sehen kann und werde... und selbst wenn er vor meinem Geburtstag fährt - dann fahr ich halt an dem Wochenende zu ihm!

Ja, auf ein wundervolles Jahr 2008!!!
Ich wünsche euch allen viel Glück, Erfolg, Liebe, Vertrauen und ganz ganz ganz viel Hoffnung für das nächste Jahr! Und natürlich das Wichtigste: Wundervolle und liebende Menschen an eure Seite, die euch beistehen, wenn es schlecht geht und ihr einsam seid, damit nach dem Ab wieder ein Auf kommen kann!
Einen guten Rutsch und... es kann nur besser werden hoff ich jedenfalls...
Feiert morgen schön,
alles Liebe und wir sehen uns im neuen Jahr!
Drückt mir bitte Daumen, ok?

Eure Darjamauseline

Ich hab versucht ein Winterbild mit Schnee und einem Regenbogen zu finden, aber das war ein Ding der Unmöglichkeit - und ausserdem... Wir haben hier ja auch kein Schnee

Der Regenbogen hat für mich immer meine Hoffnung und mein Glauben an uns wiedergespiegelt... Vielleicht nehme ich auch deshalb gerade das Bild...

Hier kommen jetzt ein paar Worte, die ich von einer sehr sehr guten Freundin (der ich viel Trost und noch mehr Mut zu verdanken habe (DANKE DANKE DANKE)) zu Weihnachten bekommen hab. Ich finde, dass sie hier her gehören, ganz einfach, weil sie einen guten Start in das neue Jahr angeben. Lest sie, es LOHNT sich!!!

Desiderata („gewünschte Dinge“)

Gehe gelassen inmitten von Lärm und Hast
und denke an den Frieden der Stille.

So weit als möglich, ohne dich aufzugeben,
sei auf gutem Fuß mit jedermann.
Sprich deine Wahrheit ruhig und klar aus,
und höre Andere an,
auch wenn sie langweilig und unwissend sind,
denn auch sie haben an ihrem Schicksal zu tragen.
Meide die Lauten und Streitsüchtigen.
Sie verwirren den Geist.

Vergleichst du dich mit anderen,
kannst du hochmütig oder verbittert werden,
denn immer wird es Menschen geben,
die bedeutender oder schwächer sind als du.
Erfreue dich am Erreichten und an deinen Plänen.
Bemühe dich um deinen eigenen Werdegang,
wie bescheiden er auch sein mag;
er ist ein fester Besitz im Wandel der Zeit.

Sei vorsichtig bei deinen Geschäften,
denn die Welt ist voller Betrügerei.
Aber lass deswegen das Gute nicht aus den Augen,
denn Tugend ist auch vorhanden:
Viele streben nach Idealen,
und Helden gibt es überall im Leben.

Sei du selbst.
Täusche vor allem keine falschen Gefühle vor.
Sei auch nicht zynisch, wenn es um Liebe geht,
denn trotz aller Öde und Enttäuschung verdorrt sie nicht, sondern wächst weiter wie Gras.

Höre freundlich auf den Ratschlag des Alters,
und verzichte mit Anmut auf die Dinge der Jugend.
Stärke die Kräfte deines Geistes,
um dich bei plötzlichem Unglück dadurch zu schützen.
Quäle dich nicht mit Wahnbildern.
Viele Ängste kommen aus Erschöpfung und Einsamkeit.
Bei aller angemessenen Disziplin,
sei freundlich zu dir selbst.
Genau wie die Bäume und Sterne,
so bist auch du ein Kind des Universums.
Du hast ein Recht auf deine Existenz.

Und ob du es verstehst oder nicht,
entfaltet sich die Welt so wie sie soll.
Bleibe also in Frieden mit Gott,
was immer er für dich bedeutet,
und was immer deine Sehnsüchte und Mühen
in der lärmenden Verworrenheit des Lebens seien -
bewahre den Frieden in deiner Seele.
Bei allen Täuschungen, Plackereien und zerronnenen Träumen
ist es dennoch eine schöne Welt.

Sei vorsichtig. Strebe danach glücklich zu sein.
30.12.07 11:07


Tränen an Heiligabend

Oh mein Gott, ich bin so traurig...
Er meldet sich nicht, dabei ist doch heute Heiligabend!!! Und ich hab ein tolles Geschenk für ihn...
Ich hab mal wieder alles verdorben und kaputt gemacht...
Ich weiss nicht, warum ich so ein komplizierter und doofer Mensch bin Ich habs doch nicht mit Absicht getan...
Gestern abend wollten wir uns treffen, nein eher gestern nacht...
Er hatte mir geschrieben und ich meinte dann letztendlich, dass ich den letzten Bus zu ihm nehmen werde...
Hatte mich fertig gemacht und wollte schon los, aber vorher nochmal eine Vergewisserung... Sein Kumpel kam dran...
Und ich hab alles falsch gemacht...
Alles missverstanden, ihm nicht vertraut...
Ich habe mich verarscht gefühlt...
Ich hab gedacht, dass er nicht drangehen will...
Dass er nicht mit mir sprechen will und als sein Kumpel noch meinte "Wir sitzen gerade noch alle gemütlich in einer Runde und ich hab gehört Du willst uns unseren Normi wegreissen..." da fühlte ich mich wie eine Klette...
Ich dachte, dass er mich verarscht und seinen Jungs nur zeigen will, dass er mich immer haben kann... Dass er nur zu pfeifen braucht und ich schon ankomme...
Und es stimmt doch auch!
WEIL ICH IHN LIEBE!!!
Und dann hat er mich nochmal angerufen, er wusste nicht einmal dass sein Kumpel drangegangen ist. Er hat nicht verstanden, warum ich ihm nicht vertraue...
Warum ich denke, dass er sowas tun könnte...
Dass ich mir Probleme schaffe, wo keine sind...
Und ich verstehe mich selbst auch nicht mehr...
Warum hab ich seinen Kumpel nicht einfach gefragt wo er war? Dann hätte er mir gesagt, dass mein Normi auf Toilette ist...
Und ich wäre heute Nacht bei ihm gewesen... Es wäre ein wunderschöner Weihnachtsanfang gewesen...
Ich bin sooo blöd, soooooooo blöd...
Ich hasse mich
Und dann haben wir uns für heute verabredet... Er wollte ja nicht, dass ich noch ein Taxi zu ihm nehme...
UND ER MELDET SICH NICHT!!!
Und ich hab heute den ganzen Tag das blöde BLÖDE Geschenk für ihn fertig gemacht: Einen tollen Kalender mit Fotos von mir (an denen ich stundenlang sass, damit sie schön aussehen...) und Sprüchen...
UND NUN SCHREIBT ER MIR NICHT ZURÜCK!!!!
Ich hab ihm schon zwei Sms geschrieben...
Seit 16 Uhr warte ich schon...
Und bald gibt es doch bei uns Essen...
Und Geschenke...
Und ich kann nur heulen, weil ich so Angst habe ihn verloren zu haben... dass es ihm entgültig reicht mit mir!
Ich bin unausstehlich...
und so unendlich traurig...
Ich vermisse ihn so sehr!
Und dabei war Freitag, als ich ihm vom Flughafen abgeholt habe SO SCHÖN!!!! Er war sooo lieb, soooo süss zu mir... der Wahnsinn...
WARUM HAB ICH IMMERNOCH ANGST, DASS ER MICH VERARSCHT?!
Er sagt mir nicht, dass er mich liebt...
Aber er zeigt es mir doch...
Hat es mir gezeigt...
Was wenn er den Kontakt jetzt abbricht...
Wenn er mich nicht mehr will...
Oh man...
Ich bete die ganze Zeit, dass er sich melden soll...
ICH BIN SO VERZWEIFELT!!!
Ich wollte ihn doch gestern sehen, ich hatte mich SO SEHR drauf gefreut...
Alles verdorben... alles kaputt gemacht... und natürlich bin ich SCHULD!!!
Oh hilfe...
So kann Weihnachten doch nicht werden...
Bitte Herr, hilf mir!!!
Lass mich nicht im Stich...
Bitte bitte nicht...


Bitte betet für mich mit...
24.12.07 19:18


Lächeln trotz bitterem Nachgeschmack...

Lied: Michael Bublé - Home

"Another winter day has come
And gone away
In even Paris and Rome
And I wanna go home
Let me go home

And I’m surrounded by
A million people I
Still feel all alone
Oh, let me go home
Oh, I miss you, you know

And I’ve been keeping all the letters that I wrote to you
Each one a line or two
“I’m fine baby, how are you?”
Well I would send them but I know that it’s just not enough
My words were cold and flat
And you deserve more than that

Another aeroplane
Another sunny place
I’m lucky I know
But I wanna go home
Mmmm, I’ve got to go home

Let me go home
I’m just too far from where you are
I wanna come home

And I feel just like I’m living someone else’s life
It’s like I just stepped outside
When everything was going right
And I know just why you could not
Come along with me
'Cause this was not your dream
But you always believed in me

Another winter day has come
And gone away
In even Paris and Rome
And I wanna go home
Let me go home

And I’m surrounded by
A million people I
Still feel all alone
Oh, let me go home
Oh, I miss you, you know

Let me go home
I’ve had my run
Baby, I’m done
I gotta go home
Let me go home
It will all be all right
I’ll be home tonight
I’m coming back home"

Es ist abends und ich sitze wie immer hier in meinem unaufgeräumten schon fast verwüsteten Zimmer und warte...
Aber... mit einem Lächeln auf meinem Gesicht
Ausnahmsweise, wenn man mal die letzte Zeit bedenkt...
Dieses Lächeln ist unsicher, es könnte jederzeit kippen und daraus würde dann eine Frazze der Trauer werden, aber...
JETZT ist es ein Lächeln! Und das ist die Hauptsache...
Draussen ist es kalt und leider nass, denn es liegt kein bisschen Schnee sondern Pfützen vom täglichen Regen...
Wenn man durch die Stadt geht sieht man in fast jedem Haus und in fast jedem Fenster Lichter... Blinkende Lichter, bunte Lichter, helle oder dunkle Lichter... Ich sehe sie an und frage mich "Bringen Menschen diese Lichter zur Weihnachtszeit an die Fenster um sich die nötlige Wärme vom Sommer in ihr zuhause zu holen?"
Denn es ist finster und trübe draussen, Winter bringt seit ein paar Jahren kaum noch wirklich Spass... Der Schnee fehlt ganz einfach! Aber durch die Lichter wirkt alles freundlicher, sanfter, einladender...
Ich gehe vorbei und lächel, freue mich über diesen Anblick, den man nunmal nur zu Weihnachten hat.
Traditionen... Dieses Wort ist sowohl negativ als auch positiv...
Es gibt negative sogar schon grausame Traditionen wie zum Beispiel in afrikanischen Kulturen: Die Beschneidung von Frauen... Ein furchtbares Thema, welches leider alltäglich ist...
Aber ich möchte heute nicht drüber nachdenken, nicht heute...
und Gott sei Dank gibt es schöne Traditionen, wie den Weihnachtsbaum, wie die Weihnachtsplätzchen, den Kirchenbesuch an Heiligabend...
Oh ja und darauf freue ich mich sehr!
Weihnachten...
Ich verbinde es mit Liebe, Glück, Zufriedenheit, leckerem Braten, Freunden und Familie...
Ich habe schon viele Weihnachten erlebt, die nicht so schön waren, wie ich es mir erhofft habe... Wie ich es mir vorstelle...
Aber dieses Weihnachten muss einfach toll werden

Oh ja, ich sitze hier in diesem Chaoszimmer und geniesse es einfach mal die negativen Gedanken nicht an mich ranzulassen... Mich nicht erdrücken zu lassen von den ganzen Arbeiten für die Uni, von dem Verlust von Freunden die sich abgewandt haben von mir, von der riesigen Angst IHN zu verlieren - denn ich will nicht ohne ihn leben...

Nein, ich lächel trotzdem, denn die letzten Tage... sie waren schön Am Wochenende hatte ich insgesamt sieben Stunden Training (unser Auftritt ist ja schon in zwei Wochen), nächstes Wochenende erwarten mich ja sogar acht Stunden Training an EINEM Tag... Und mich grauelt es davor und dennoch, ich freue mich! Als ich Samstag von meinem Training um 22 Uhr wiederkam, da hatte er schon angerufen... Sogar nur ein paar Minuten bevor ich in mein Zimmer kam und nachdem ich bei ihm klingeln gelassen hab, rief er mich nochmal an...
Und wir verbrachten den Abend miteinander...
Nicht körperlich, aber dennoch wies so schön heisst "Im Geiste miteinander verbunden"... Wir haben fast drei Stunden miteinander telefoniert und es tat mir so gut...

Schon Donnerstag waren es zwei Stunden, aber da sind wir trotzdem auf diesen Vorfall zu sprechen gekommen und wieder kamen mir Tränen, denn... er sagt, es ist eine Entscheidung... Und es wird eine Entscheidung für oder gegen mich sein... Und ich habe solche Angst... Denn ich werde nicht ohne ihn leben können... Leben bedeutet für mich nicht nur atmen, sondern das Leben erleben! Es geniessen zu können, es fühlen zu können...
Aber ohne ihn... ohne ihn gibt es für mich kein Glück, keine Liebe, kein Leben...

Er kümmert sich um mich, ganz erstaunlich sogar... Zwar ärgert er mich immer noch extrem, aber gleichzeitig ist er soooo lieb...
Ein Spruch hab ich mir besonders gemerkt, den er mir gesagt hat:
"Menschen sind wie Engel mit einem Flügel - sie müssen sich umarmen um fliegen zu können"
Und ich hab ihm das schon gesagt, aber ich werde es auch hier nocheinmal sagen: Ich will NUR mit ihm fliegen!!!
Sonst kann man mir auch gleich den Flügel rausreissen...
Ich liebe ihn so sehr! Und ich fühle mich ihm so unsagbar nah, obwohl das mit uns passiert ist... Obwohl ich ihn verletzt habe und obwohl ich es mir niemals verzeihen werde...
Aber ich kann auch wirklich nichts mehr daran ändern, denn ich kann es einfach nicht ungeschehen, nicht rückgängig machen... nur bereuen und mich dafür schämen...
Und ich kann ihm zeigen, wie viel er mir bedeutet! Und das tue ich, jedenfalls versuche ich es und ich hoffe das kommt bei ihm auch an...
Ich kann nicht erklären, warum ich das für ihn fühle...
Es ist einfach so und ich würde ihn für NIEMANDEN eintauschen! Ich weiss nicht, ob er sich wirklich manchmal Sorgen deswegen macht... Er tut manchmal so, aber ob es in ihm deshalb auch brodelt...? Aber es ist unberechtigt, denn egal wie viele Reize manchmal andere Männer haben... Sie haben seine Schönheit nicht! Und zwar mein ich damit nicht nur sein schmuckes Aussehen, sondern auch sein unglaublichen Charakter! Er fasziniert mich immer wieder aufs Neue... Und einfach nur ein paar Worte von ihm reichen aus, um bei mir wohlige Schauer auszulösen...

Ich glaube, ich hab noch garnicht erzählt, dass ich bei seiner Mama zu besuch war, oder? Das war letzten Dienstag und es war echt supertoll! Haha, dass ich diese Frau echt zum knuddeln gern hab, wissen ja die meisten... aber sie ist wirklich eine ganz tolle Mama und sie wäre auch die perfekte Schwiegermama Jedenfalls war der Besuch sooo lustig, denn allein schon mein Empfang war grandios ^^ Als ich nämlich klingelte und mir die Tür aufgemacht wurde, schrie mir mein Normili ausm Telefon (Lautsprecher) "Du bist zu spät Darja!!! Es ist eine Minute nach neun Uhr!!!" Hahahaa... er spinnt, aber auf eine total süsse Art Na ja und ich hab mit seiner Mama sehr viel und sehr lange geredet, schliesslich war ich ja auch bis um halb 12 Uhr dann bei ihr! Und zwar abends! Und es wäre sogar länger geworden, wenn sie mich gefahren hätte, aber das wollte ich nicht. Sie sollte sich ja schliesslich keine Umstände machen Aber sie hat mir ganz viel über ihn erzählt, auch dass er einfach seine Traurigkeit nicht an sich ranlässt und zum Alltag übergeht... Hmm die meisten Dinge, die sie gesagt hat möchte ich hier nicht reinschreiben, nachher liest er sie dann noch und ich würd sie gerne für mich behalten :P Obwohl ich nicht glaube, dass er das lesen wird, schliesslich wollte er den letzten Eintrag ja nicht lesen... Er meint, er möchte seine Objektivität für seine Entscheidung behalten und der Eintrag würde ihn beeinflussen... Eigentlich verstehe ich es nicht, denn objektiv war er ja schon an dem Samstag nicht, jedenfalls am Ende nicht, als er mir nachkam - ich denke, wäre es nicht ich gewesen, hätte er mich schon längst aus seinem Handy und seinem Leben gelöscht... Es scheint ihm wirklich einiges an mir zu liegen...
Schade ist es trotzdem... denn der Eintrag war wirklich sehr ehrlich und ich hatte erst am Ende entschieden, dass er ihn lesen sollte... Vielleicht tut er das ja doch irgendwann...

Na ja, aber seine Mama hat mir Mut gegeben... Mut an unsere Liebe zu glauben und darauf zu hoffen, dass wir das alles doch irgendwie schaffen, obwohl es so schwer ist...

Hmm ein paar negative Sachen gabs dann doch, als er mir Donnerstag erzählt hat, dass seine Ex sich gemeldet hat *grummel* (Sie hat ihm auch zum Nikolaustag gratuliert ) und sie wollen sich tatsächlich mal wieder miteinander treffen o.O Zwar versichert er mir, wie hässlich und eklig und doof sie ist, aber... warum will er sich dann überhaupt mit ihr treffen?!
Und dann noch Silvester - denn ich hatte ihn auf den Rat seiner Mama hin gefragt, ob wir das zusammen feiern. Ergebnis war, dass er mir erstmal zehn Minuten versichert hat, dass es bei ihm nunmal ein Männerfeiertag ist und danach hat er mir zwei Möglichkeiten aufgelistet: 1. Er feiert mit mir und seinem Kumpel Marcel und dessen Freundin... (da hat er sich schon total mürrisch und angeekelt angehört) oder 2. er feiert mit Sven und den ganzen Saufkumpanen (*lol* das hat er nicht gesagt) in Cafe Seeterrassen oder noch so nem Club...
Tja, ich kann mir schon denken worauf das hinausläuft... *seufz* Und das Schlimmste kam danach: Seine Ex hat ihm gesagt, dass sie wahrscheinlich auch da feiern wird mit ihren Freunden... (Samstag hat sie ihm sogar geschrieben, dass sie sich freut, wenn es Silvester klappt...) Ich PLATZE VOR EIFERSUCHT und NEID!!!!!!!! *seufz* Ich würde sooo gerne mit ihm feiern, wieso darf sie das dann... und bekommt sie dann einen Mitternachtskuss? Den Neujahr-Kuss??? *heul*
Ungerecht ist das... absolut... ach ja und dann hat er mir erzählt, dass er letztes Jahr mit mir feiern wollte, aber ich da ja schon was vorgehabt hab und er mich deshalb nicht gefragt hat -.- So ein BLÖÖÖÖDMANN wo er doch WEISS, dass ich alles stehen und liegen lasse um bei ihm zu sein...
Oh man...
Da hilft nur noch beten...
Denn es wäre echt traumhaft schön mit ihm ins neue Jahr zu schlittern und es würde mir mehr Hoffnung und Kraft und Mut fürs nächste Jahr geben...
Aber wahrscheinlich mach ich mir einfach wirklich zu viel Hoffnung...

So ich muss mir wieder gute Laune machen, das hat mich grad schon ein bisschen runtergebracht -.-
Weihnachten: Er kommt am 21.12. nach Hamburg uuuuund ich hole ihn vom Flughafen aaaab!!! Ich freu mich total darüber!
Am 22.12. haben wir unseren grossen (hoffentlich gut gelingenden) Auftritt *aufgeregt bin* im CCH vor taaausenden von Leuten!
Am 27.12. kommt er zu uns zum Essen, bin echt gespannt wie das wird... WEHE er will danach sofort abhauen...
Natürlich bin ich auch tierisch gespannt, was ich von ihm bekomme... letztes Jahr hab ich nämlich nichts von ihm bekommen und ich hab mir für sein Geschenk schon echt Gedanken gemacht... Ich hoffe, es wird ihm gefallen...
Nun ja und dann kommt Silvester und 5 Tage später wird er wieder zurückfahren für eine ungewiss lange Zeit Und wann ich ihn wiedersehen werde? Im Februar? Im März? Im April? Oder noch später? Ich weiss es nicht... Ich hoffe nur, dass er mich dort sehen wollen wird, dass er mich wieder nach Kaiserslautern einlädt... zu ihm...
Ich weiss, dass ich kompliziert bin und manchmal echt eine Belastung... aber vielleicht liebt er mich ja trotzdem...

Ich bete, dass Daddy da oben gnädig ist... dass er mich nicht zu sehr leiden lässt und dass das nächste Jahr ein bisschen leichter sein wird, als dieses... Dieses hatte ja nun wirklich ständig Ups und Downs, ein ständiges hin und her zwischen Glück, Freude und Angst und Trauer...
Aber ich bin unglaublich dankbar dieses Menschen kennengelernt zu haben...
Warum ich nicht ohne ihn leben kann? Weil es keinen gibt, der ihn ersetzen kann und ihm ebenbürtig ist... Und dafür nehme ich diese vier einhalb Jahre und die 600 Km hin...

Bitte, Herr, lass mich ihn niemals verlieren...

Tja nun werde ich noch erzählen, dass er mich auch gestern noch angerufen hat, eine Stunde Eigentlich wollte er heute online kommen und mir ein paar Lieder schicken, aber das hat er wohl vergessen... Ja ja, die Männer ^^ Aber es ist schön, ich lerne ihn immer besser kennen... und ich lerne ihn immer mehr lieben...

Wünsch euch allen schöne besinnliche Tage, bis demnächst!
Und DANKE an all die tapferen Leser, die sich durch meine Einträge durchquäle - ihr habt alle einen Orden verdient!!!


Das war auf dem Weihnachtsmarkt in Kaiserslautern am 01.12.07 - hab das Bild durch Zufall gerade gefunden...
Ach Schatz, nur in deinen Armen find ich mein Zuhause...

"Zuhause ist man, wo das Herz ohne Scheu lachen und in Ruhe seine Tränen trocknen lassen kann."
- Unbekannt
10.12.07 23:16


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung