Mauselines Welt
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Gedichte...
  Eine kleine Geschichte
  TANZEN
  Louisa
  Funny
  Nachdenkliches
  1000 Dinge die man im Leben gemacht haben kann...
  Gute Filme
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Meine Fotos und die meiner Freunde - nicht für alle zu sehn :P
   Das Shnanny
   Der Zocca
   Die Miri
   Die Nessie
   Die Maschi
   EINE GENIALE BAND: STIX'nPLEX

Counter

http://myblog.de/mauseline

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich habe verloren. Es ist vorbei. // Stück für Stück dem Tod näher...

Lied: Glashaus - Wenn das Liebe ist...

"Bin unter Tränen eingeschlafen
bin unter Tränen wieder aufgewacht
hab' über dieselbe beschissene Frage
zwei Millionen mal nachgedacht
Hab' mich verdreht und mich gewendet
mit dem selben Scheissproblem
für dich ist es beendet,
aber ich, ich, ich kann dich sehen
ich kann dich sehen

Kann nicht schlafen kann nicht essen
Ich kann es nicht verstehen
Du hast mich vergessen
während Erinnerungen mich lähmen
Hab' Angst vor dem Abend
mir graut vor der Nacht
weil dann genau dieselbe Frage
mich wach hält, warum bist du nicht da
Warum bist du nicht da

Wenn das Liebe ist,
warum bringt es mich um den Schlaf
Wenn das Liebe ist,
warum raubt es mir meine Kraft
Wenn das Liebe ist,
sag mir was es mit mir macht
Wenn das Liebe ist,
was, was, was ist dann Hass
Was ist dann Hass

Wenn das liebe ist
warum tut es so weh?

Tausend Mal deine Nummer gewählt
und tausend Mal wieder aufgelegt
Die ganze Kacke eh keinem erzählt
Wer versteht schon wie du mir fehlst
Genau das bedingt den
ganzen anderen Stress
Leider kann ich nicht so viel trinken
dass ich, dass ich dich vergess´
Das ich dich vergess´

Wenn das Liebe ist,
warum bringt es mich um den Schlaf
Wenn das Liebe ist,
warum raubt es mir meine Kraft
Wenn das Liebe ist,
sag mir was es mit mir macht
Wenn das Liebe ist,
was, was, was ist dann Hass
Was ist dann Hass"

Ja, ich kann nicht schlafen... Ich bin zwar nachdem ich so viel geheult habe, dass ich Kopfschmerzen bekommen habe ins Bett gegangen, hab mich hingelegt und hab auch ein paar Stunden geschlafen...

Aber ich bin wieder aufgewacht...

Und der Alptraum ist mein Leben...
Er geht nicht damit vorbei, dass man mit vor Schreck geweiteten Augen aufwacht... nein, er fängt hier erst an...

Denn der Norman in meinen Träumen war anders.
Der Norman in meinen Träumen war aufrichtig, liebevoll, fürsorglich, ich war ihm wichtig... und er hat mich geliebt...
Der Norman in meinen Träumen hätte mir sowas nie angetan, er hätte mich nicht ins Messer laufen lassen, er hätte mich niemals... so sehr verletzt.

Ich kann es kaum fassen...
Innerhalb einer Stunde wurde meine kleine Welt zerstört, umgeworfen und all meine Gedanken und Gefühle wurden in den Dreck gezogen...

Meine Psychologin meint, dass ich von "Katastophengedanken" geleitet werde. Wenn etwas eintritt, was nicht angenehm ist, dann schiesst mir sofort einer dieser Gedanken in den Kopf:
- das schaffe ich nicht
- keiner mag mich mehr
- es läuft alles schief in meinem Leben
- mein Leben ist nicht lebenswert
- ich bin vernichtet zerstört, nichts mehr wert
- es ist eine Katastrophe, ein Wahnsinn, schrecklich, nicht auszuhalten

Und die Situation muss diesen Gedanken nicht entsprechen. Es ist etwas, was ich mir quasi antrainiert habe und ich muss lernen an dieser Stelle hilfreiche Gedanken zu haben. Und zwar muss ich das wirklich LERNEN mit täglichen Übungen, damit ich das andere allmählich verlernen und dadurch ersetzen kann...

Ich mag sie sehr gerne. Am Donnerstag, als ich morgens bei ihr war bin ich zum ersten Mal in Tränen ausgebrochen vor einem fremden Menschen. Es ging einfach nicht mehr...
Sie hat mich noch gefragt, ob sie sich Sorgen machen soll...

Tja...
Und nun ist aber eine Situation eingetroffen, wo mir keiner dieser hilfreichen Gedanken mehr helfen kann...
Denn mein Katastrophengedanke ist Realität.
Ich kann ihm nicht entfliehen.
Ich kann mir nichts schön reden.

Denn ich wurde verarscht.
Ganz einfach.

Merkwürdigerweise bin ich aus einem Traum erwacht, wo mich Norman angerufen hatte, noch am selben Abend, nochmal... denn er hatte meinen Msnstatus gesehen und sich Sorgen gemacht... Dieser Norman wollte meine Email lesen...
Diesem Norman habe ich viel bedeutet.

Aber beim Aufwachen habe ich gemerkt, dass es ihn nicht gibt. Ich habe in einer Traumwelt gelebt, ich habe in MEINER Welt gelebt in dem meine Liebe erwidert wurde. In dem er sich wegen der Entfernung von mir mit seinen Gefühlen zurückgezogen hatte und nur deshalb nicht sagte, dass er mich liebt.
Ich habe in meiner Welt gelebt, wo wahre Liebe existiert, wo es Seelenpartner gibt, die sich irgendwann finden und nachdem sie durch sehr viel schwieriges durchgegangen sind, miteinander und jeder für sich, letztendlich zusammen gefunden haben.

Ganz lange habe ich das Gefühl gehabt, dass man sich nciht in mich verlieben kann, mich einfach nicht lieben kann...
Meine gesamte Jugend, wo ich verknallt war in verschiedene Jungs bis ich 18 war und zum ersten Mal einen Freund hatte, Matze... Danach Tobi, beide haben Schluss gemacht, weil sie meine Gefühle nicht erwidert haben...

Und dann Norman.
Der so ziemlich von Anfang an etwas besonderes für mich war, jemand einzigartiges... meine grosse Liebe...
Das ist morgen 2 Jahre her...
Und zum ersten Mal hatte ich das Gefühl, dass da doch mehr sein muss! Wir haben so viel durchgemacht...
Und ich war die erste Frau, die ihm wohl etwas mehr bedeutet hat - denn mit keiner seiner Exfreundinnen hatte er so lange Kontakt gehalten und dann auch noch von selbst.

Und ich dachte: vielleicht, VIELLEICHT liebt mich dieser Mensch! Endlich!
Ich hatte zum ersten Mal das Gefühl, dass einfach der Richtige kommen musste, damit das passiert...

Sommer 2007, Juni.
Ich hatte mich verknallt. Der erste nach Norman. Kevin, so hiess er und war echt süss... er sah sehr gut aus, hat über Gefühle geredet, mich auf Händen getragen...
Ja... und dann...
das Gespräch.
Nachdem sich alles geändert hatte...

Ich frage mich, ob es Paralleluniversum gibt und wenn ja: Hat dort der Norman anders reagiert? Hatte er dort Darja freigelassen? Sind sie inzwischen Freunde? Und beide haben einen anderen Partner und sind glücklich?

Denn hätte er mir damals nicht all diese Dinge gesagt...
HÄTTE ER MIR DAMALS NICHT GESAGT, DASS ER MICH LIEBT, dann hätte ich um Kevin gekämpft und selbst wenn nichts mit ihm geworden wäre - ich wäre von Norman losgekommen...
Ja, DANN wären wir jetzt einfach Freunde...

"(18:15) DIE ABI-07-MAUS,:
du hast mir nie gesagt dass du mich liebst. weisst du wie verzweifelt ich deshalb war?
(18:16) Norm:
du hast ja nie gefragt....?! Nein quatsch, aber was offensichtlich ist, bedürf ja nun mal keiner Ausprache. Und du weißt ja wie ich bin...
(18:17) Norm:
warst?"

OFFENSICHTLICH?
Und heute sagt er mir, dass er mich nicht liebt und nie geliebt hat... er hat nicht einmal GEFÜHLE für mich!!!!!!!!!
Es ist Freundschaft...
mit Sex...

"(18:13)DIE ABI-07-MAUS,:
und du weisst hoffentlich, dass du mir immernoch sehr viel bedeutest... du warst nunmal meine erste grosse liebe
(18:14) Norm:
okay, danke... Du bedeutest mir jedoch noch was
(18:15) Norm:
aber ich kann dich verstehen. Die Entfernung, ich war auch nicht immer ganz einfach. Wenn du etwas besseres findest, freue ich mich natrülich für dich!"
...
"(18:18)Norm:
Immer wenn ich in Hamburg bin, freue ich mich mein Familie und auch dich wieder zusehen. Nach einem Telefonat mit dir geht es mir besser als vorher ( auch wenn das nur schwer zu glauben ist....) Aber natürlich bist du etwas ganz besonderes in meine Leben"
...
"(18:19) Norm:
Du kennst doch noch die O.C. Folge wo Ryan Marissa einfach nicht sagen konnte, dass er sie liebt...
(18:19) DIE ABI-07-MAUS,:
ja...
(18:20) Norm:
naja, für machne ist es halt schwerer als für Andere"
...
"(18:20) Norm:
das tut mir auch leid, aber es gibt das ein Zitatm, was wahr zu sein scheint.
(18:21) Norm:
Man weiß erst Dinge ( Personen) wirklich zu schätzen, wenn man sie verloren hat."

WIE, Norman, WIE konntest Du mir DAS antun?!
Wie konntest Du zulassen, dass ich dich immer mehr anfange zu lieben und mir auch noch Gründe dafür geben?
Du WUSSTEST, dass der Sex für mich ausschliesslich wegen der Nähe zu dir was bedeutet hat.
Wieso hast Du dich nicht wenigstens ein bisschen von mir zurückgezogen, wenn Du meine Liebe nicht erwidert hast, nicht einmal Gefühle hattest?
Wieso hast Du mich dich besuchen lassen, wieso hast Du mich Schatzi genannt, geschrieben, dass Du dich für mich entschieden hättest (bei Flavor Flav)...
Und wieso hast Du geschrieben: "Ich werde dich natürlich nie beabsichtigt schlecht behandeln. Das kannst Du mir ruhig glauben"
ICH HABE DIR GEGLAUBT!!!!!!!! Ich habe dir vertraut!!! Ich habe darauf vertraut, dass Du niemals mit mir spielen würdest und jetzt KOMM MIR NICHT DAMIT, DASS ALLES VON VORN HEREIN GEKLÄRT WAR! Es ist einanderthalb Jahre her, dass Du dorthin gezogen bist und es hat sich EINIGES verändert seit dem!
Oh da fällt mir noch was ein: Die Party auf der Du warst und deinen Freunden Bilder von mir gezeigt hast bei StudiVZ...
Ich hatte das erste Mal das Gefühl, dass Du irgendwie zu mir stehst...
Und dann noch etwas, woran Cathy mich vorhin erinnert hat: Da haben wir über Sex mit Anderen geredet, es war noch bevor Du im Dezember zurück nach Hamburg gekommen bist.
Und da meintest Du nachdem wir bisschen rumgeblödelt haben "Ja komisch, dass man das aber nicht will"
Und natürlich deine Spielerei mit meinen Eifersüchteleien... die Du fast IMMER absichtlich wachgerufen hast...

Und je mehr alte SMS ich von dir lese (von September bis Januar...), desto mehr denke ich, dass ich doch irgendwas falsch gemacht haben muss, dass Du dich aufeinmal SO von mir ABWENDEST! Und komplett ALLES leugnest!
Da noch was, deine Antwort auf meine MMS Ende November: "Oha, womit hab ich dich eigentlich verdient?"
und das, was ich dir heute auch fassungslos vorgelesen habe: "Ach Chi-Chi. Mach dir doch keine Sorgen wegen Anderen, die stinkern doch gegen dich ab. Küsschen"

Nein, Norman, DU hast mich nicht verdient!
Denn Du hast mir UNENDLICH weh getan!
Ich bereue (und dabei wollte ich nie etwas bereuen, was mit dir zu tun hat), dass ich mich damals nochmal auf dich eingelassen habe.
Denn jetzt sitze ich hier und ich heule, ich kann nicht aufhören. Ich weine und weine und weine, weil ich es nicht fassen kann mich so sehr in dir getäuscht zu haben!

Und nun kommen wir zu den Lügenvorwürfen damals und deinem AUSRASTER (DENN ES WAR EINER!!!):
"(18:23) Norm:
du hast schonmal Jemanden kennengelernt?
(18:23) DIE ABI-07-MAUS,:
na ja einige...
(18:23) DIE ABI-07-MAUS,:
aber nie etwas ernstes
(18:23) Norm:
wow, dass ist allerdings hart
(18:23) Norm:
das ist doch vollkommen uninteressant
(18:23) DIE ABI-07-MAUS,:
an jedem hat etwas gefehlt
(18:23) DIE ABI-07-MAUS,:
ich wollte nie jemanden
(18:23) Norm:
macht das die Sache besser
(18:23) DIE ABI-07-MAUS,:
und ich war mit niemandem im bett und hab auch nie einen von denen geküsst
(18:23) Norm:
ICH war immerhin immer ehrlich zu dir
(18:23) DIE ABI-07-MAUS,:
na ja... lilly...
(18:24) Norm:
War ich etwa nicht ehrlich?
(18:24) Norm:
ich hatte auch nie Sex mit ihr, weil ich es nicht konnte
(18:24) Norm:
es ging einfach irgendwie nicht"

Ganz ehrlich, was sollte dieser Schwachsinn... Es ging nicht? Wegen mir? Und Du willst keine Gefühle haben oder gehabt haben?

"(18:26) Norm:
ich hab dir immer gesagt, dass Ehrlichkeit am Wichtigsten ist
(18:26) Norm:
und das warst du leider nicht
(18:26) DIE ABI-07-MAUS,:
du auch nicht
(18:26) Norm:
WAS?
(18:26) Norm:
wieso?
(18:26) DIE ABI-07-MAUS,:
du hast mir nicht gesagt was du für mich fühlst
(18:27) DIE ABI-07-MAUS,:
und das ist das wichtigste... ich hab es dir immer wieder versucht zu sagen
(18:27) Norm:
das ist eine Sache. Damit kann man nichts kaputtmachen
(18:27) Norm:
aber du hast mir etwas verschiegen
(18:27) DIE ABI-07-MAUS,:
hab ich nicht
(18:27) DIE ABI-07-MAUS,:
denn es ist nie etwas passiert
(18:27) DIE ABI-07-MAUS,:
ich hatte nicht mal dates
(18:27) DIE ABI-07-MAUS,:
sie haben mich nunmal angesprochen...
(18:28) Norm:
das Eine hat doch nichts mit dem Anderen zu tun?!
(18:28) DIE ABI-07-MAUS,:
aber ich hatte seit dir keinen einzigen freund
(18:28) Norm:
aber du hättest es doch einfach erwähenen können.
(18:28) DIE ABI-07-MAUS,:
ich hatte so angst davor
(18:28) Norm:
verschweigen ist wie lügen
(18:28) DIE ABI-07-MAUS,:
mein gott, hätte ich denn sagen sollen... ich konnte es einfach nicht ich wollte auch nciht dass du über lilly mit mir sprichst
(18:28) Norm:
DAMIT kann ich nicht nur schlecht umgehen
(18:29) Norm:
eigentlich gar nicht
(18:29) DIE ABI-07-MAUS,:
ich konnte es dir nicht erzählen, ich hatte immer angst du würdest mir sagen, dass du willst dass ich einen neuen bekomme
(18:30) Norm:
schön, dass ich morgen ein Klausur schreibe. Das kommt ja genau zur richtigen Zeit
(18:30) DIE ABI-07-MAUS,:
norman mein gott...
(18:30) Norm:
ich habe keine Zeit mehr, ich muss jetzt wieter lenen
(18:31) Norm:
nein, ich geh nciht ran
(18:31) DIE ABI-07-MAUS,:
bitte geh ran
(18:31) DIE ABI-07-MAUS,:
man norman checkst dus nicht
(18:31) DIE ABI-07-MAUS,:
ich liebe dich immer noch und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll
(18:31) DIE ABI-07-MAUS,:
ich habe dich immer geliebt IMMER verdammt
(18:32) Norm:
du hast mich angelogen, obwohl du weißt, dass das das schlimmste für mich ist
(18:32) DIE ABI-07-MAUS,:
Nein hab ich nicht, hör auf
(18:32) DIE ABI-07-MAUS,:
es gab doch nie jemand anderen
(18:32) DIE ABI-07-MAUS,:
und das mit kevin hab ich dir gerade erzählt
(18:32) Norm:
findest du verschwiegen besser?!
(18:32) Norm:
was für ein Kevin
(18:32) DIE ABI-07-MAUS,:
das ist der, um den es jetzt geht
(18:32) DIE ABI-07-MAUS,:
und es GAB KEINEN VOR DIR
(18:33) Norm:
ich bin dich doch auch nicht böse, nur enttäuscht
(18:33) DIE ABI-07-MAUS,:
man es gab nie jemanden für mich...
(18:33) DIE ABI-07-MAUS,:
warum soll ich dir belanglose sachen erzählen
(18:33) DIE ABI-07-MAUS,:
ich hatte angst dass es die harmonie zwischen uns zerstört
(18:33) Norm:
was hat dess damit zu tun?!
(18:33) Norm:
VERSTEHST du mich nicht
(18:33) DIE ABI-07-MAUS,:
ja und nein
(18:34) Norm:
sei mir nicht böse, aber ich wirklich keine Zeit mehr
(18:34) DIE ABI-07-MAUS,:
können wir morgen in ruhe reden?
(18:34) DIE ABI-07-MAUS,:
Bitte!
(18:34) Norm:
Ich wünsch wir trotzdem viel Glück. Er wird sich schon für dich entscheiden
(18:34) DIE ABI-07-MAUS,:
...
(18:34) Norm:
ich habe kaum Zeit
(18:34) DIE ABI-07-MAUS,:
ich will ihn nicht, wenn ich dich haben kann du bedeutest mir so viel mehr
(18:35) DIE ABI-07-MAUS,:
aber ich dachte einfach dass ich dir nichts mehr bedeute...
(18:35) DIE ABI-07-MAUS,:
lass uns morgen darüber reden, nicht lange aber ich fleh dich an..
(18:35) Norm:
nein
(18:35) Norm:
gelogen ist gelogen
(18:35) Norm:
bis dann
(18:35) DIE ABI-07-MAUS,:
hör auf...
(18:35) Norm:
mach ich jetzt"

Boah, was bist Du eigentlich für ein Mensch?
DU warst enttäuscht von MIR?! Weil ich dir nicht erzählt hab, wenn irgendwelche Jungs mich angesprochen haben und meine Nummer haben wollten, denen ich die aber nie gegeben hab?
ICH habe DICH angelogen? Dir was verschwiegen?
Und wie findest Du das, was Du mit mir getan hast?

Es STIMMT, Du hast mir nicht ins Gesicht gesagt, dass Du mich liebst, aber Du hast mir immer wieder Grund genug gegeben Hoffnung zu haben! Hoffnung, DASS Du es tust. Dass Du mehr für mich empfindest, als Freundschaft...
Und es kann nicht am Sex liegen, dass Du all diese Dinge gesagt und geschrieben hast...

Nein Norman, ICH bin wahnsinnig enttäuscht von dir. Nein enttäuscht ist eigentlich das falsche Wort, aber ich habe das Gefühl, dass Du nicht der bist, den ich geliebt habe. So kalt und sachlich, wie Du mir heute gesagt hast, woran ich bei dir bin und immer war...
Es passt nicht zu dem Menschen, der das hier geschrieben hat:
"(22:18) Norm:
wir wär's: Du probierst es einfach und wenn ich irgendwann mal mit dem Studieren fertig bin, geben wir uns ein richtige Chance und dann wird es schon klappen. Was denkst du?
(22:19) Norm:
Vielleicht komme ich auch nach dem Grundstudium wieder nach Hamburg, mäglich wär's"

Hast Du dich verändert? Seidem? Warum konntest Du das damals so sagen und heute ist es ein "ich schliesse es nicht aus, aber genauso wie ich andere Dinge nicht ausschliesse".

Ehrlich gesagt weiss ich nicht, wie ich mit dir umgehen soll. Es geht jetzt gerade garnicht mehr um den Sex, die Nähe zu dir worauf ich mich natürlich gefreut hatte - in 3 Wochen kommst Du ja.
Ich weiss einfach nicht... ob Du das alles wert bist und warst.
Ja Norman, Du bist drauf und dran mich zu verlieren, auch wenn ichs NIE für möglich gehalten habe! Denn ohne Dich schien mir mein Leben wertlos, ohne Farbe... Aber ich dachte auch, dass Du anders bist... Ich hätte ALLES mit dir mitgemacht! Ich habe dir "erlaubt", dass Du mit anderen Mädchen was hast, WEIL ich dich liebe! Weil ich eine Zukunft mit dir wollte... Weil Du die Liebe meines Lebens bist...

Das erinnert mich an einen Ausschnitt aus einem Lied, das DU mir geschickt hast:
"I remember when we were together
I remember how you used to say
There was nothing I could do to turn you away
I know, I know that things have changed forever
When I look into your eyes
All I see now is the tears in your eyes"
(Kevin Michael - Ain't Got You)

Und ich weiss nicht, ob ich so tun kann, als ob das alles nicht passiert ist, als ob alles beim Alten ist, denn meine kleine Welt ist zerstört. Es gibt kein "Wir" mehr, es gibt nur noch ein kleines verwundetes "ich"...

Norman, wie konntest Du einem Menschen, der dir doch eigentlich so viel bedeutet (oder bedeutet hat) so weh tun?
Ich würde das nicht mal einem Menschen antun, der mir weniger wichtig ist...

Ja vielleicht wirst Du mich wirklich bald verlieren. Ob durch meine Entscheidung, oder meinen Tod.
Denn eigentlich kann ich mir sogar jetzt kein Leben ohne dich vorstellen. Du bist einfach zu fest drin und das warst Du im Sommer nicht. Wieso hast Du denn bloss nichts gesagt, mir nicht schon früher Klarheit gegeben, sondern dich noch so UNGLAUBLICH lieb um mich gekümmert, als das in Kaiserslautern im Dezember passiert ist (und wie ichs bereut hab, wie ich dich angefleht habe mir zu verzeihen, ich hätte ALLES dafür getan und DU WUSSTEST DAS)...
Das hättest Du doch mit keiner Anderen getan, wenigstens da bin ich mir doch ziemlich sicher...

Hmmm als im Dezember, den Tag vor Weihnachten an dem Du abends mit deinen alten Klassenkameraden in der Bar warst und wir uns dann noch treffen wollten... (Erinnerst Du dich?) Da war ja dieses Missverständnis mit Sven und Du hast mir gesagt, dass ich doch über jeden Anderen so was fieses denken kann, aber doch nicht über dich...

Norman, wenn es dir rein um den Sex ging, dann hättest Du deine Bedürfnisse für mich als FREUNDIN zurückstecken müssen. Natürlich hast Du mich zu nichts gezwungen, aber Du WUSSTEST warum ich zu dir gefahren bin, nachts um halb 5... Ich habe dir immer wieder gesagt, dass ich dich liebe und dass ich deshalb mit dir schlafe...
Und Du hättest ehrlich sein müssen, Du hättest sagen müssen: Darja, mir geht es um den Sex, nicht darum dir nahe zu sein. Ich empfinde nichts für dich"
Es wäre nur fair gewesen...

Nun hast Du etwas in mir kaputtgemacht. Ich schaue dich jetzt nicht mehr mit den selben Augen an...
Ich habe immer an das Gute in Menschen geglaubt. Vorallem in dir. Frag EINMAL deine Mutter, EINMAL, was Du mir bedeutet hast...

OK ich glaube, ich kann DIESES eine Mal wirklich sagen, dass es mir noch nie so schlecht ging und ich noch nie so verzweifelt war.
Und ich werde eine Lösung finden für mich, ob das meinem Umfeld passt oder nicht... und WENN ich mich umbringe, dann tue ich das, weil für mich in dieser Welt alles schief läuft und wenn Du, Norman, mit deinem Spruch "Jedem das was er verdient" Recht hast, dann will ich nicht mehr sein... Denn ich habe NIEMANDEN so viel Schaden zugefügt, dass ich das alles hier verdiene.

Ja ich war mir nichts wert. Du hast noch mehr dazu beigesteuert, weil Du mich so behandelt hast.
Und wenn Dus immer noch nicht verstehst, dann hörst Du einfach nicht zu, siehst nicht richtig hin, weil es für dich leichter ist. Es ist für dich leichter Problemen aus dem Weg zu gehen, sie in deinem Leben zu leugnen.

UND ES WÜRDE DIR VERDAMMT SCHLECHT GEHEN, wenn Du mich jetzt verlierst. Vielleicht gestehst Dus dir nicht ein. Aber es wird dich einholen... leider...

Ja Norman, vielleicht ist es das letzte Mal, dass Du es jemals lesen kannst von hören ganz zu schweigen.
Ich liebe dich
und
Du BIST
für MICH
die Liebe meines sonst so beschissenen Lebens...

"Die Ohnmacht, die aus der Hoffnungslosigkeit hervorgeht, ist ebenso grausam wie die Hoffnung selbst."
- Lu Hsün Shujen, (1881 - 1936)

"Ausweglosigkeit? Vielleicht dieses Gefühl, wenn die Quelle versiegt ... fortgetragen vom Strom ... Ohnmacht ... Ohnmacht ... uferlos…"
- Peter Rudl, (*1966), deutscher Aphoristiker

P.S. Tja, mich haben alle gewarnt...
Meine Mutter meinte, dass er so ein Typ ist, der erstmal selbst so richtig verarscht werden muss, damit er einem Mädchen hinterher läuft... So ein Mensch ist er...
Tja tut mir leid, dass ich nunmal ein gutes Herz habe und wenn ich liebe dem Menschen nur Gutes will...
Aber wahrscheinlich... wird es zu spät sein, wenn er merkt, was ich ihm gegeben habe...

Komisch ist nur, dass ich ihn eigentlich garnicht verloren haben kann - er war ja nie meiner...
Bei ihm ist es aber ganz anders... ich habe ihm IMMER gehört!
8.3.08 04:31
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung