Mauselines Welt
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Gedichte...
  Eine kleine Geschichte
  TANZEN
  Louisa
  Funny
  Nachdenkliches
  1000 Dinge die man im Leben gemacht haben kann...
  Gute Filme
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Meine Fotos und die meiner Freunde - nicht für alle zu sehn :P
   Das Shnanny
   Der Zocca
   Die Miri
   Die Nessie
   Die Maschi
   EINE GENIALE BAND: STIX'nPLEX

Counter

http://myblog.de/mauseline

Gratis bloggen bei
myblog.de





Dies ist eine wahre Geschichte. Es geht um ein junges Mädchen Louisa, die ein Bekannter (Lenz) von mir im Internet kennengelernt hat. Das, was ihr lesen werdet, sind Emails, die sich die beiden geschrieben haben...
Ich muss warnen, dass diese Geschichte sehr traurig ist, also bringt euch vielleicht Taschentücher mit, aber vorallem viel Zeit...

Einige Worte vorweg sind von Lenz:

"Ich bin Ende vierzehn gewesen, als ich Louisa 2002 übers Internet kennengelernt hab.

(ich hab leider die Daten nicht mit übernommen, kam mir nicht so wichtig vor. Heute würde ich schon gerne noch mal wissen, wann das alles war)

Eigentlich wollte ich nur mal sehen, was meine Schwester ständig auf Young Miss.de so spannend findet und bin da etwas auf der Seite herumgecruist. Irgendwann hab ich dann mal die Kontaktanzeigen abgeklappert und hab welche gesucht, die sich interessant anhören. Ich hab Louisas erwischt. Es klang bestimmt recht aufgesetzt, was ich darauf geantwortet hab, ich hab den Originaltext auch nicht mehr, jedenfalls hatte ich mich als "Prinzen" ausgegeben und muss irgendeinen Kommentar zu ihrer Anzeige losgeworden sein.

Am nächsten Tag bekam ich auch schon die Antwort, es war der

18.04.2002"



Email 1:
Hallo, mein Prinz!

ich freu mich, dass du mir geschrieben gast! Schoen, dass wir etwas gemeinsam haben. Als ich 3 war, habe ich mit den Werbefotos abgefangen. Damals waren es noch Spielsachen, Versicherungen (Du weisst ja, wo so auf gut versicherte = glueckliche Familie gemacht wird) und Hamburger (nicht lachen!). Jetzt sind es meistens Klamotten. Manchmal auch Unterwaesche und Nachthemden. Meistens kann ich das Zeug dann behalten, da macht die Sache gleich mehr spass

Ich lebe schon lange in Kanada, also tauchen meine Bilder sicher nicht bei Euch auf. Villeicht hast Du damals ja die Garanta Werbung gesehen (so um '90)? Ich werde mal sehen, ob ich einen meiner Kataloge im Internet finde. Wo kann ich denn Deine Bilder bewundern?

Bevor der Unterricht weiter geht, will ich noch mal schnell in's Dampfbad (ich war heute frueh dran, die Pferde zu versorgen, und friere immer noch). Der Unterricht passiert hier vor dem Computer, weil wir so weit draussen wohnen. Spaeter fahre ich in Die Stadt zur Tanzstunde, da treffe ich jede Woche meine Freunde.

So, jetzt muss ich mich beeilen. Erzaehl doch etwas ueber Dich. Ich wuerde Dich gern kennenlernen.

ciao,

Louisa.



Email2:
Also falls das jetzt alles stimmen sollte was du mir da erzählst, dann hast du's echt geschafft, mich zu schaffen...!
also ich würd dir wärmstens empfehlen, nach deutschland zu kommen, um mich präzise auszudrücken, komm einfach zu mir, da brauchst du dir die schule nicht über Kopfhörer von zu hause reinzuziehen, und deine nachtwäschewerbung ist bei mir auch herzlich willkommen *scherz*
ich meine du bist doch völlig abgeschnitten von der außenwelt in der Prärie dahinten...!?
wir haben jetzt 23:00Uhr, ich weiß ja nicht wie's bei euch aussieht. Ich bin auch schon ziemlich müde, und woher kannst du so gut deutsch?! Immer noch?
bin echt erstaunt und würd dich echt mal gern kennenlernen, aber komm erstmal von deinem Egotrip runter, jetzt mal unter uns, das kriegt hier kein dritter mit, das hört sich ganz schön arrogant an was du da so gesäuselt hast...! (leichte Kritik, aber die muss sein)
also nimm's mit Fassung, ich möcht ja nur nicht das du denkst, nur weil du mal im Fernsehen oder in einem Katalog oder einem Schmierblatt zu sehen bist und weil du nicht zur schule gehst, ist das ganz toll und wir sind was schlechteres als du, das hat sich ab und zu danach angehört, ehrlich.
aber von so einem leben würd ich ncihts halten. auf was für eine schule gehst denn du? (oder hehe mit welcher schule sprichst du denn so?)
find ich ja auch ganz interessant das ich jetzt mal jemanden hab, der in Kanada wohnt, perfekt deutsch kann, ein wenig arrogant ist und nebenbei vielleicht noch ganz gut aussieht. Freut mich. Du hast gesagt, du seist ein Modell, was darf man sich darunter vorstellen? Von Modell allein kommt gar nichts, das ist ein ganz normales Wort. Ohne heilige, seriöse Bedeutung. Du könntest mich natürlich auch tierisch auf den Arm genommen haben (mild ausgedrückt). Aber das glaub ich nicht, höchstens übertrieben. Vielleicht bist du ja befähigt ein Bild rüberzuschicken, ich würde es mir sogar anschauen, um zu sehen wie eins von hunderttausend Modells aussieht, wenn ich schon 99.999 von ihnen gesehen hab!
hab mich über deine interessante Mail gefreut, jetzt weiß ich wie's Leuten eurer Spezies geht!
Vielleicht werd ich dich mal besuchen kommen, allerdings kann ich mich noch auf keinen Termin beschränken, das hat ja noch zeit...!
Ciao
Checker
PS: schöner Name übrigens, passt er denn zu dir?



Email3:
Hey, eigentlich hatte ich gar nicht vor, Dich zu beeindrucken und bin leicht schockiert, dass das so rüber kam.

Eigentlich war ich nämlich von Dir beeindruckt. Modells scheint es in N America wie Sand am Meer zu geben, und ich hatte immer das Gefühl, man muss was richtig tolles sein, um es in Europa zu schaffen. Du bist groß und siehst gut aus, und hast es damit zu Werbeaufnahmen gebracht. Als so was Tolles denke ich von mir gar nicht!

Und dass ich nicht auf eine richtige Schule gehen kann, finde ich blöd. Er wäre mir nie eingefallen, das irgendwie cool scheinen zu lassen. Ich würde viel lieber jeden Tag mit Freunden zusammen sein, als vor dem Computer zu hocken, und mir von meiner Tante während des Unterrichts Feuer in den Nacken atmen zu lassen! Aber echte Schule ist nicht drin. Dazu wohnen wir zu weit von der Stadt.

Und im Fernsehen war ich noch nie. Das habe ich auch nicht gesagt. Und auch nicht in einem Schmierblatt. Das ist ziemlich gemein von Dir! Also von "leichter" Kritik kann keine Rede sein!!!

Was meintest Du mit "Leuten eurer Spezies"? Du weißt doch nichts über mich. Du wusstest nicht, dass meine Eltern vor ein paar Jahren gestorben sind, und ich lange in einem katholischen Waisenhaus war, bevor sich entfernte Verwandte meiner Mutter gefunden haben. Ich hatte ueberhaupt kein Geld, und meine "Tante" und mein "Onkel" haben auch nicht viel davon. Ich arbeite jeden Tag auf der Ranch, und obwohl das auch Spass macht, haette ich lieber Meine Eltern und die Wohnung in der Stadt zurueck. Den Rest erspare ich Dir.

Wenn Du das Gefuehl hattest, hier waere alles so toll fuer mich, dann stellst Du's Dir nur so vor. Was sind schon ein paar Modeaufnahmen? Darum geht es mir nicht. Ich wollte Dir nur etwas ueber mich schreiben, das die Themen Deines eMail aufgreift. Ich kann ja schlecht sagen "ich habe keine Eltern und weiss nicht, ob ich mir mal leisten kann zur Uni zu gehen, und meine Freunde sehe ich auch nie". Waere doch ne bloede Unterhaltung. Also mach ich das Beste daraus. Freue mich ueber ein paar lostenlose Klamotten und die Pferde und meine Tanzstunden. Wenn ich wollte, koennte ich dauernd heulen, aber ich will nicht.

Das mit dem treffen ist quatsch. Ich komme nicht nach Deutschland, und Du kannst mich hier nicht besuchen. Und die Website mit meinen Bildern will ich jetzt auch nicht mehr schicken.

Louisa.



Email 4:
Hey,
soweit wollt ich das jetzt auch nicht treiben und ich glaub ich muss mich da für gwisse Sachen entschuldigen, tut mir echt leid. Ich hab da an manchen Stellen bestimmt blöde Sachen geschrieben, das seh ich ein und das du so darauf reagierst, natürlich auch. Aber ich glaub halt, dass ich dich wirklich verletzt hab und hatte keinen Grund dazu. Das war echt nicht in Ordnung von mir. Das mit dem Fernsehen war natürlich Schwachsinn, nur in deiner ersten Mail hattest du irgendwas von einer "Garanta Werbung" erwähnt und ich dachte die käme im Fernsehen. Weiß nicht, wie kann ich das denn wieder gut machen? Ich meine, wenn du hier wärst, würd ich dich auf ein Eis einladen oder mit dir bummeln gehn, aber weil du woanders wohnst, so ziemlich woanders geht das glaub ich nicht, aber vielleicht fällt dir ja noch was ein...!
Möcht halt nur nicht, das du mir gar nicht mehr schreibst obwohl ich es eigentlich damit mir zu verdanken hätte, also bidde schreib mir...!
Hast du eigentlich eine Homepage? Wie machst du das denn eigentlich wenn du Freunde treffen willst?
Ich denke dein Leben muss echt noch komplizierter sein als meins. Ich bin noch nie für so einen Katalog abgelichtet worden, aber mir fehlt es auch ehrlich gesagt nicht.
Und das deine Eltern nicht mehr leben muss echt schrecklich sein. Sowas kann man nicht in Worten beschreiben. Ich könnte mir sowas gar nicht vorstellen. Ich glaube gerade in einer solchen Lage kann man gut Freunde gebrauchen. Daher bereue ich den Fehler von letzter Mail wirklich besonders.
Wie du siehst, hab ich in dieser Mail ziemlich viel geglaubt und gedacht, aber auch nicht ohne Grund und ich kann mir nur Hoffnungen machen, dass du mir verzeihst. Vielleicht hätte ich in meiner letzten Mail auch mehr Gedanken machen sollen!?
Natürlich kann ich dich nicht in Kanada besuchen, vielleicht nicht sofort, theoretisch wär's möglich aber bevor ich sowas machen würde, müssten wir wirklich die besten Freunde sein, zum Gegenteil hab ich ja offensichtlich schon beigetragen. Aber die Chancen, das ich mal nach Kanada reisen werde stehen 1:342, wahrscheinlich würde ich auch nur 1 oder 2mal nach Kanada kommen, weil ich nur ein Leben hab und kein reicher Scheich bin.
Naja vielleicht kannst du mir verzeihen und gibst mir noch eine Chance und verrätst mir noch dein Geheimnis warum du so gut deutsch kannst! Haben deine Eltern früher in Deutschland gelebt?
cu
dein checker



Email 5:
Hallo,

ich hab nicht damit gerechnet, wieder von Dir zu hoeren, und freue mich sehr, dass Du doch wieder geschrieben hast. Du hast so lieb geschrieben, dass ich Dir unmoeglich laenger boese sein kann. Ich fuehl mich auch viel besser, jetzt wo niemand solche Sachen von mir denkt. Also: alles wieder ok.

Auf den ersten Blick muss sich mein Leben ganz schoen kompliziert anhoeren, aber es hat alles irgendwie seine Ordnung. Es macht mir nichts aus, dass ich auf der Ranch mitmachen muss, das kann ja auch Spass machen. Besonders die Pferde mag ich sehr. Und dafuer dass ich hier wohnen kann helf ich gern. Aber ich vermisse es, Freunde zu haben. Einfach jemanden zum quatschen. Beim Tanzunterricht die Maedchen sehn mich immer so komisch an, weil ich keine richtige Familie habe. Und niemand weiss, worueber er mit mir reden soll. Das macht's nur noch schlimmer, denn ich werde ja dauernd daran erinnert. Sogar zu Hause herrscht immer betretenes Schweigen, wenn ich mal meiner Eltern erwaehne. Dabei moechte ich mich doch an sie erinnern. Was sie mochten, oder mit mir gemacht haben, oder mir gezeigt haben. Warum ist das so schwer fuer die Leute?

Aber eine Freundin habe ich trotzdem. Sie heisst Jenna und macht sich nichts draus, wie ich lebe. Wenn wir uns sehen, dann kommt nur quatsch raus. Leider wohnt sie furchtbar weit weg, und ich sehe sie hoechstens ein mal in der Woche.

Ich spreche Deutsch, weil meine Mutter Deutsche war. Ich wurde auch in Muenchen geboren, und erst als ich 5 war haben wir unser "Nomadenleben" begonnen. Mein Vater war Franzose, obwohl er oft von seinen "italienischen Wurzeln" geredet hat. Jedenfalls haben sie mit mir deutsch gesprochen. Jetzt versuche ich es nicht zu vergessen, und lese in Internet deutsch und hoere auf dem Computer deutsche Radiosendungen. Hoffentlich hilft es

Gestern wurde ein Lamm von einer Wildkatze gerissen. Da bringe ich nachher noch die Hunde raus, damit sie in der Nacht aufpassen. Ein anderes Lamm wurde erst vor 2 Tagen geboren, und weil es die Mutter nicht angenommen hat, ist es jetzt im Haus. Draussen ist es in der nacht noch zu kalt. Und ich muss jede Stunde das Schaf melken, damit das Kleine Trinken kann. Bald ist es gross genug, dass se wieder raus kann. Einer der Hunde kuemmert sich ganz lieb darum, und mir gefaellt es natuerlichauch, das Lamm hier zu haben

Jetzt muss ich wieder zu den Pferden. Bald kommt der Hufschmied, da muss alles vorbereitet sein. Erzaehl mir doch etwas ueber Dich! Es interessiert mich so, wie andere Menschen leben.

Bis dann,

Louisa.



Email 6:
hi Louisa!
fand ich echt super-sweet von dir, das du mir verziehen hast, hätt ich nicht mit gerechnet nachdem was ich da angestellt hab!
Also mein Leben ist im Gegensatz zu deinem ehrlich gesagt kein Abenteuer, hier steht irgendwie nur alles auf Fun usw. aus: Heute bin ich mit 'nem Kollegen ins Kino "showtime" gucken gegangen und danach noch zu McDonald's mehr konnte man einem Sonntag schließlich nicht anstellen!
Naja und sonst, für die schule was tun, was mit Freunden unternehmen und im Internet so nette leute wie dich kennen lernen!
einmal im Jahr gibt's halt mal 'ne Riesenparty mit 4500 Leuten, ist irgendwie total lustig, mal zu feiern!! Mal dem Alltag entfliehen...!
stell dir noch ein paar fragen, ich hab mit meiner großen schwester bereits über dich gesprochen und sie wollte folgendes wissen:
wo wohnst du, mit wem wohnst du da, wann sind deine eltern verstorben und woran...musst ja nicht auf alles antworten, nur was du möchtest.
Mann, würd ich dich gern mal aus deinem Leben in meins entführen und wenn's nur für einen Tag wäre! Das sind so differenziert Welten das kann man sich glaub ich gar nicht vorstellen. Was tust du denn den ganzen Tag auf der Ranch?!

Wir haben's hier hauptsächlich mit Langeweile zu tun, glaub ich. Wie hat eigentlich der 11.September auf dich gewirkt?
Normalerweise halt ich nicht soviel von Mädchen mit starker Neigung zu Pferden aber ich hab da mehr an die Mädchen hier gedacht, und nicht an dich. Ich könnte mir vorstellen das dein Verhältnis zu Pferden nicht so stramm ist wie das hier, das man nicht sein Zimmer mit Pferdepostern tapeziert, alles mögliche was nach Pferd aussieht liebt (gegenstände) und kein gegossenes Bronzepferd im Vorgarten stehn hat!
Ich glaub du gehst natürlicher mit ihnen um, also vielleicht mal OHNE die hohen Stiefel, den schwarzen Helm auf dem keine Spur von Staub zu entdecken ist, die ganz schnicke Gerte oder wie auch immer und den ganzen Kram.
In Kanada schwingt man sich bestimmt auf den Sattel und reitet raus! Sowas find ich artgerechter, denn niemand kann mir erzählen, das Pferde es mögen geritten zu werden! Niemand ist gern seiner freiheit beraubt und trägt dauernd jemand auf seinem Rücken rum der Kommandos erteilt...
aber natürliches reiten ist in Ordnung!
Du hast es bestimmt sauch nicht einfach wenn du dauernd anpacken musst. Würd dir auch gern zur Hand gehn, um Energie abzubauen aber dafür gibt's hier halt Boxsack und Drillmaschinen.
Schade das ich dich nicht in Wirklichkeit man kennen lernen kann. Hast du ei Pic von dir? Oder vielleicht auch eien ganzen Katalog den du mir schicken könntest? Oder vielleicht einen Link dazu? Würd mich echt freuen!
Cu
Lenz



Email 7:
hallo Lenz!

hat deine Schwester auch soeinen schoenen Namen, wie Du? Er gefaellt mir gut! Wie alt ist sie denn? Seid Ihr gute freunde? Ich hab einen Halbbruder in Italien, aber seine Mutter (die erste Frau meines Vaters) hat dafuer gesorgt, dass er nichts von uns wissen will. Dabei haette ich so gern einen Bruder gehabt.

Ich lebe im Yukon. Das ist im Nord/Westen, und grenzt an Alska. Ueberall ist Wald, und es gibt kaum Strassen, deshalb haben viele Leute ein kleines Flugzeug. Manchmal bekommen wir so im Winter die sachen, die wir im Geschaeft bestellen: Essen, Kleidung, Werkzeug... Das wird dann alle 3 Wochen abgeworfen. Aber wir haben Glueck, dass es von der Ranch aus Wege gibt, die fast das ganze Jahr ueber befahren werden koennen. Noerdlich von uns liegt die Stadt Old Crow mit unter 300 Einwohnern, die nur ueber die Luft erreicht werden kann.

Ich wohne bei einer entfernten Cousine meiner Mutter, und ihrem Mann. Ich nenne sie aber Onkel und Tante, das ist einfacher. Ich war 13, als meine Eltern den Unfall hatten. Wir waren damals in Indien, und sie wollten sich ein Haus an der Kueste ansehen. 3 Wochen lang hat die Polizei gewartet, dann bin ich mit ihnen die Strasse rauf gefahren, um das Auto zu suchen. Es sind so viele Autos dort abgerutscht, dass sie nicht gewusst haetten, welches das richtige ist. Ich bin fast froh, es selbst gesehen zu haben, denn sonst haette ich es nie geglaubt.

Was ich jeden Tag mache haengt von der Jahreszeit ab, und davon, was gerade zu tun ist. Im Winter und bei Sturm stehe ich 2 mal in der Nacht auf um zu sehen, ob alles ok ist. Fruehstueck gibt's um 6, dann kuemmere ich mich um die Pferde. Im Moment haben wir 8 eigene und 3, die hier ausgebildet werden. Eine Scheune steht 2 Meilen noerdlich (damit das Haus nicht abbrennt wenn dort der Blitz einschlaegt), und da hole ich 2 Mal die Woche Heu und Stroh mit einem Ford pick up, der aelter ist als ich

Von 9 bis 12 und 8 bis 10 ist Schule. Im Winter von 5 bis 9 oder 10. So koennen die Kinder waehrend der hellen Zeit auf der Ranch helfen. Ich reite 3 der jungen Pferde, und bringe ihnen bei, sich nicht vor Schnee zu fuerchten, sicher auf dem Waldboden zu gehen, und ueber feste Hindernisse zu springen. Ich reite auch ein aelteres Pferd, dass das alles schon kann. Das macht am meisten Spass, denn da muss ich nicht aufpassen. Er geht sicher und erschrickt sich nicht.

Ich weiss, in den Staedten sind viele maedchen verrueckt nach Pferden. Ich weiss nicht, ob ich bin wie sie. Ich mag Pferde, wil sie so ruhig sein koennen. Sie sind damit zufrieden, einfach loszulaufen. Sie spueren manchmal richtig, was ich denke, und manchmal spuere ich es umgekehrt auch. Diese Momente sind schoen. Ich find's bloed, von Pferden als "Eigentum" zu denken. Sie haben auch gern Spass, oder mal keine Lust. Dann sollte man sie lassen. Erzaehl es nicht weiter, aber ich gehe manchmal einfach mit einem Pferd spazieren, wenn ich glaube, dass es heute den Sattel nicht mag. Er lauft dann an meiner Seite wie ein Hund, auch ohne Zaumzeug. Einen Reiterhut habe ich nicht, nur einen alten Filzhut mit Krempe. Es waere zu umstaendlich, sich immer zum reiten umzuziehen. Die Chaps kann man auch so tragen. Die braucht man, damit die Hose nicht gleich durch ist

Hier hat sich durch September 11th nichts veraendert. Es wurde viel davon gesprochen, sonst nichts. Wie ist es denn in Deutschland gewesen?

2 Mal in der Woche koche ich. Mein vater war ein fantastischer Koch, und waer auch gern so gut, wie er. Wenn ich dran bin, gibt's alles, bloss kein Steak, denn das essen wir fast immer Ich probiere gern was aus. Nach 10 irgendwann gehe ich hoch. Wenn ich nicht schlafen kann, spiele ich Viloine. Das macht muede. Oder ich sitze am Computer, oder lese. Es ist schoen, dass ich einen Hund habe, der nur zu mir gehoert. Er muss nicht arbeiten, und ist immer bei mir. Er schlaeft bei mir im Bett, und ich liebe sein warmes Fell, und das Gefuehl, dass ich nicht ganz allein bin. Denn manchmal denke ich daran, wie weit weg alles ist. Trotzdem ist es irgendwie schoen hier.

Eure Partys hoeren sich toll an! Wie oft ist das denn? Und wo? Wohnst Du nahe an Kinos, Geschaeften...? Und darfst Du tun, was du moechtest? Welche Faecher belegst du in der Schule? Habt Igr auch am Sonnabend Unterricht? Es muss schoen sein, jeden Tag Freunde zu treffen! Wie sind Eure Eltern so? Und was machen sie? Ich finde das alles so interessant! Es muss Spass machen, so zu leben.

Ich weiss nicht, ob es etwas bedeutet, denn ueber das Internet kann man ja sehr besch***en werden, aber wenn Du magst, findest Du hier 2 Bilder von mir:

www.atimeforelegance.com/Prom-SpecialOccassions.htm

Ich bin das Maedchen im pink Kleid vor blauem Hintergrund. Erst kommt ein Bild von einem Maedchen und Jungen, darunter bin ich. Das ist danach das erste Bild links.

www.promadvice.com/promdress/promglamourgowns/prom4.html

Ich glaube, das ist ein aelteres Bild.

Liebe Gruesse,

Louisa.



Email 8:
Ich kann's gar nicht glauben, das jemand aus der Ecke da oben mit mir redet und das in einem deutsch, das ich mir nie erträumt hätte! Du bist echt das außergewöhnlichste und wunderbarste das ich kenne! Ich finde jede Mail von dir ist wie ein Abenteuer, vielleicht ist es das ja auch bei dir. Aber wahrscheinlich nicht mehr für dich, ich meine, du erlebst sowas jeden Tag.
Ich hab deine vorigen Mails jetzt alle mal ausgedruckt, wer weiß wenn du's mir erlaubst erscheint hier in Deutschlad bald ein Buch über dich?!
Ich hab jedenfalls wieder ein Flimmern in der Bauchgegend bekommen als ich deine Mail in der box gesehen hab!
Ich könnte mir vorstellen, dass du jetzt denkst das Deutschland Amerika in deinen Augen ist, wenn ich dir folgendes erzähle:
Also hier darf ich machen was ich will, ich hab alle Möglichkeiten offen, brauch eigentlich NIE arbeiten, außer gestern mal die Reifen vom VW-Bus wechseln, aber das war's auch schon für den Tag und obendrei bekomm ich sogar noch Geld dafür, 5€! Das ist hier die neue Währung ich komm auch noch nicht richtig damit klar, es entspricht ungefähr 5$ und 10DM, das war die vorige Währung. Ich rechne oft noch mit der alten Währung. Und sonst bekomm ich 35€ Taschengeld also quasi 35$ im Monat und verdien mir noch 28€ dzu indem ich auf kleine Kinder aufpasse, das tue ich aber nur zweimal im Monat. Also hab ich im Monat 63€ mit denen ich tun und lassen darf was ich will. Das ist eine Menge Geld ich weiss, ich mach auch keine Dummheiten damit. Naja doch. Ich geh mit meinen Freunden damit ins Kino (das tu ich im Jahr 24-mal) und sonstwas. Den Rest leg ich dann auf die Seite für den Führerschein, der kostet hier nämlich mehr als bei euch: Um die 1500€ kommt man da nicht rum. Was kostet der bei euch?! 17$?!! Und dann auch erst ab 18Jahren also noch zwei bei mir. Ach Louisa das ist alles so seltsam das sind zwei verschiedene Welten!
Und das wir hier so gut leben hängt auch von derv Arbeit ab die die Eltern haben aber eigentlich haben hier alle gute Jobs. Mein Vater ist Rechtsanwalt und Notar, meine Mutter ist Diplom Psychologin. Am besten du sagst mir jetzt, das ich mal wieder aufhören soll hier so rumzureden und das Lenz gar nicht toll ist. Stimmt Louisa, muss ich echt eingestehen ich red hier echt ein bißchen geschwollen daher, muss ja nicht sein, ich beschreib aber halt grad meine Welt damit du einen Einblick erhälst.
Gut ich werd jetzt ganz einfach mal beschreiben wie mein Tag bisher ablief, du dürftest ja im Moment schlafen(hehe). Also, heut morgen um 8uhr morgens begann meine Schule. Ich werde von meinem Vater dahin gefahren mit zwei meiner Geschwister( meine Schwester ist übrigens 17 und ist in einem Jahr fertig mit der Schule, mein Bruder ist 14 und ist eine Klasse unter mir, meine kleine schweser geht noch auf die Grundschule) weil unsere Schule auf dem Weg zur arbeit von meinem Vater liegt. Die Stadt in der ich aufs Gym gehe ist 7km von unserem Ort entfernt. Dann habe ich heute sieben stunden gehabt(eine dauert 45Min.) danach bin ich mit dem Bus nachhause gefahren(die sind nicht so riesig wie die bei euch!)dann gehe ich den rest nach hause und ess mittag, allerdings nicht alle zusammen weil mein vater schon früher wieder gekommen ist.

dann geh ich manchmal oder häufig hier zum PC um leuten wie dir zu schreiben. ich höre neben bei Musik auf dem anderen pc neben mir. heut kommt noch ein Freund zu mir und bringt einen Film (Monster AG) auf einer CD mit. Den sehen wir uns dann an, fahren noch ein bvißchen mit seinem Auto herum und spielen noch was auf dem Computer. dann muss ich noch meine Schulaufgaben machen, wenn's warm ist geh ich nochmal raus skateboarden und das war's dann.
So sieht mein Tag aus und jetzt versuch mal eine verbindung zu deinem herzustellen!
Schier unmöglich würd ich sagen! Es ist alles so anders! Mit meiner Familie hab ich ein gutes verhältnis. Ich bin froh solche eltern zu haben. sie sind immer da wenn man sie brauch(stimmt nicht ganz) und machen einem das essen(ich versuch auch schon kochen aber meistens will's dann doch keiner essen)
Trotz des Standards haben wir keinen Fernseher, das heißt ich seh nicht viel fern. Das ist auch gut so, denn meistens läuft sowieso nur sch...
wir haben seit es mich gibt und länger keinen, weil wir sonst zuviel sehen würden obwohl das schlscht zuu beweisen ist wenn keiner da ist!
Ich hab ein eigenes zimmer, mit einem riesigen Bett, einem Schreibtisch, einem Massgaesessel, einem großen Holzschrank und einem Fenster und natürlich einer Tür. Ansonsten haben wir ein ziemlich großes Haus. Ich glaube wir haben warte ich zähl kurz nach...22 Zimmer, einen Neuanbau an unserm Haus, einem Dachboden und Keller in dem ich grad sitze(mein Zimmer ist aber im ersten Stock, nur der rechner steht hier), zwei wohnzimmer, drei Badezimmer, fünf Schlafzimmer(für sechs Leute, meine eltern teilen sich ein Bett) drei Fluren, so die sachen waren mehrfach vorhanden. Dann ist da noch eine Garage für einen schwarzen Volvo V40(mein Papa) und noch einen großen dunkelgrünen VW Bus (meine Mama) dem ich gestern neue Reifen(sommer) verpasst hab. Dann ist da noch ein Grundstück mit 700m², ihr habt da bestimmt noch mehr Platz!

Soviel zu meiner Umgebung. zu deinen Fragen: Ja ich wohne in der Nähe von einem Kino sonst würd ich da nicht so oft hingehen können! In Itzehoe gibt's auch soviele Geschäfte das ich nicht mehr weiß wo ich bin wenn ich da bin oder erst in Hamburg oder Berlin, da ist noch viel mehr! Ob ich tun und lassen kann was ich möchte hab ich oben schon geschrieben(kannst ja nochmal nachsehen)ja darf ich. In der schule hab ich Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Sport, Kunst, Geschichte, Biologie, Chemie, Physik und Erdkunde. Samstags hab ich allerdings keinen unterricht ich hab mein ganzes Wochenende! Dann wohne ich in Deutschland ganz oben in Schleswig Holstein also nicht da wo du früher herkamst. Ich hab hier zwei meere an den seiten, ostesee und nordsee guck doch mal auf der Landkarte!
Such mal Hamburg, dann Itzehoe und dann Hohenlockstedt und da wohne ich!!!
Wir beide leben echt in verschiedenen Welten.

Aber ich glaub eine wie dich würd ich gern heiraten, du hast schon soviel erlebt, hast einen tollen Charakter, siehst schöner als jede Blume aus und bist neugierig! Und du bist geheimnisvoll und interessant! Überleg dir mal ob du nach Deutschland kommst ich würd dich herzlich empfangen!
Ich find es ganz toll das ich dich kennen lernen durfte und möcht mich nochmal ganz stark für meine Mail entschuldigen, das war einer meiner größten Fehler!

Ich danke dir, das du soviel Geduld, Zeit, Lust und Nerven aufbringen konntest, das alles zu lesen! Hatte dir irgendwie soviel zu sagen! Hab dich echt total gern und freu mich über jede neue Mail von dir!

ciao

Lenz.

PS: Jetzt hab ich meine Mail mal genauso beendet wie du, hehe! Mir ist aufgefallen das du dich immer auf eine neue Weise verabschiedest!)



Email 9:
hallo Lenz,

vielen Dank fuer deine Mail. Ich hab mich riesig gefreut, so viel ueber dein Leben zu erfahren! Ich finde es so interessant, wie du lebst, und was du machst, wie du lebst, und wie gross Deine Familie ist.

Aber halte bloss nicht zu viel von mir. Am ende bin ich ja doch nur ein Maedchen irgendwo in der Kanadischen Landschaft. Ich wette, Du kennst viele tolle Maedchen. Ich stelle mir vor, dass die maedchen in der Stadt immer schick angezogen sind, nie nach Pferd riechen und ganz lustig sind. Hier oben leben viele Kids so, wie ich. Und einige arbeiten noch viel haeter, als ich es muss. Fuer mich ist Dein Leben das Abenteuer, und ich werde meiner Freundin davon erzaehlen, wenn ich sie wieder sehe. Sie wird das bestimmt so spannend finden, wie ich.

Ich finde es schoen, dass ihr keinen Fernseher habt. Ihr unterhaltet Euch dafuer bestimmt mehr. Hier gibt es auch keinen. Ich weiss nicht, ob man hier Fernsehprogramme empfangen kann. Villeicht ein paar. Eure Autos funktionieren bestimmt besser, als unsere Erst recht, weil die meisten davon etwas mit der Ranch zu tun haben: Gabelstapler, Traktor, Pick up... Und alle sind zimlich verkrustet und haben die Strassenverhaeltnisse nicht gut vertragen. Aber solange sie fahren...

Auf einer Ranch darf man schon mit 12 selber fahren. Das ist so, weil es wichtig fuer die Arbeit ist. Der Fuehrerschein ist ja sehr teuer in Deutschland! Koennen sich das alle Leute leisten? Meiner hat weniger als 200$ gekostet.

Ich stelle mir euer Haus sehr schoen vor. Hier ist es am wichtigsten, dass alles irgendeinen Zweck erfuellt. Trotzdem ist unser Haus zimlich huebsch. Die Raume sind sehr hoch und ich mag die Holzbalken. Mein Zimmer ist auch oben, und die waende sind schraeg, weil dort das Dach anfaengt. Pferdeposter hab ich nicht Eigentlich gar keine Poster. Eine befreundete Familie aus einem Reservat in Minnessota hat mir Indianerschmuck geschenkt, den habe ich an die Balken gehaengt. Mein bett ist auch schoen gross, und dann habe ich noch einen Schrank und einen Tisch mit 2 Stuehlen. Auf einem liegen immer meine Chaps. Mein Hut ist auf einem der Bettpfosten. Der Fussboden ist aus Holz, und ich habe zu Weihnachten einen Teppich bekommen. Den Kamin benutze ich fast das ganze Jahr lang. Ich mache ihn gegen 6 an, damit es warm ist wenn ich ins bett gehe. Hinten im Schrank haengt eine Weltkarte, und ueberall wo wir einmal gewohnt haben steckt eine bunte Nadel. Aber es sind schon lange keine neuen Nadeln dazugekommen. Irgendwie ist es nicht schlecht, an einem Ort lange zu leben. Aber ich vermisse es auch, neue Dinge zu sehen. Es ist dumm, 2 Sachen gleichzeitig zu wollen, also bin ich einfach zufrieden damit, wie es ist. Es geht ja doch nicht anders.

Weil hier so viel Platz ist, ist alles sehr gross. Unsere Ranch hat fast 100 quadratmeilen, aber is gibt auch groessere. Das meiste ist dichter Wald. Wir haben aber auch einen kleinen See und es fliessen 3 Fluesse durch. In dem See bade ich im Sommer. Man kommt nicht mit dem Auto hin, und mit dem Pferd ist es eine halbe Stunde. Dort hoere ich nur die Voegel, und wie sich die Blaetter im Wind bewegen. Der See ist unten zimlich moderig, aber ich liebe ihn trotzdem. Ich habe noch nie jemanden davon reden gehoert, ind stelle mir vor, dass ich der einzige Mensch bin, der ihn je gesehen hat. Das waere schoen.

Was machst Du denn mit so viel Geld jede Woche? Du kannst Dir bestimmt alles kaufen, was du moechtest. Das ist bestimmt toll. Eigentlich brauche ich nicht viel Geld, denn ich komme nicht dazu, es auszugeben. Der Staat Italien gibt mir jeden Monat eine "Waisenrente", die spare ich fuer spaeter. Was ich brauche, wie Essen und Sachen bekomme ich zum Glueck hier. Nur die haelfte der Tanzstunden bezahle ich selber. Zu Weihnachten und zum Geburtstag kann ich mir eine CD wuenschen, oder Buecher. Und ich bekomme immer auch einen Pullover oder eine Hose. Was wuenschst Du Dir so?

Vor dem Essen beten wir. Ich bin gar nicht religioes, aber es ist ihr Haus, also richte ich mich nach ihren Regeln. In dem Waisenhaus wurde dauernd gebetet, und wir durften nur wenig reden. Dabei singe ich so gern. Ausserdem habe ich damals nicht eingesehen, warum ich irgendeinem Gott danken sollte, dem ich so egal war, dass er meine Eltern sterben liess. Ich war den Nonnen laso keine grosse Freude, und bekam ein eigenes Zimmer (um die anderen Kinder nicht zu verderben) und durfte dort viel Zeit allein verbringen. Ist Deine Familie religioes? Ist religion wichtig in Deutschland? Hier ist es sehr wichtig.

Weisst Du, ich wuensche mir, ich haette noch nicht so viel erlebt. Obwohl ich mich mit den Kids, die mit cartoons und Pferdepostern gross werden nicht besonders gut verstehe, moechte ich manchmal fast mit ihnen tauschen. Dann muesste ich mich nicht an Dinge erinnern, die eigentlich Niemand je sehen sollte. Und ich wuerde vieles nur vom Fernsehen kennen, wo es nicht wie die richtige Welt aussieht. Aber ich erinnere mich oefter an die schoenen sachen. Denn davon habe ich noch mehr gesehen. Ich glaube, alles hat seinen Preis. Die schoenen Momente eben auch.

Schreib bitte noch mehr ueber Dein Leben! Machst Du Sport? Vertraegst du dich gut mit Deinen Geschwistern? Was macht Ihr in den Ferien? Verbringt Ihr am Wochenende viel Zeit zusammen? Schreib einfach irgendwas. Ich freu mich drueber!

greetings,

Louisa

PS Bald werden mir die Verabschiedunfen ausgehen, und ich muss mich wiederholen. Wollte Dich nur schon mal warnen



Email 10:
HI Louisa!

Es fasziniert mich immer wieder wie du alles beschreibst was um dich so passiert...!!! Du kannst das einzigartig und ganz toll in Worte fassen.
es ist schon sehr spät und ich hab morgen schule ich muss also früh aufstehen. Ich werd dir nochmal eine lange mail schreiben müssen und ich will es auch. Aber du musst noch etwas geduld haben. Ich kann bis jetzt nur eins sagen. Es ist so anders hier, dass du es dir bestimmt nicht vorstellen kannst. Ich denke ich werde dir einige Bilder schicken müssen. Ich kann ja zum Beispiel mal mein Zimmer beschreiben. Hast du deins ja schließlich auch(das hat sich total warm angehört, von wegen Kamin und so)
Ich hab das vor kurzem halt neu eingerichtet weil das vorher irgendwie seltsam aussah. Mein Zimmer ist auf der einen Seite etwas schräg wegen dem Dach aber halt nur eine seite. Ich hab gelbe Tapeten(nicht grell gelb sondern eher etwas in richtung orange aber eher weniger, kann man schwer beschreiben) und eine weiße Decke mit vier Halogenlampen(die sind ganz hell und kann man im Zimmer auf irgendetwas im Zimmer richten. Dann noch einen Kieferschreibtisch der um die Ecke geht in meinem Zimmer einen kleinen hellgelben Tisch für getränke und so und dann noch einen blauen Drehstuhl auf einem dicken dunkelblauen Fluorteppichboden(im ganzen Zimmer).
Honetr dem schreibtisch noch einen Deckenfluter, eine Lampe die die Decke hell erleuchten kann aber sich auch dimmen lässt. einen großen Spiegel in den ich direkt rein seh wenn ich aufstehe und ein Bild in dem drei bilder von einem Leuchtturm zu sehen sind die kurz hintereinander gemacht wurden als eine große welle gegen ihn krachte.
dann noch einen Kieferschrank, eine Musikanlage, eine Lavalampe mit flüssigem Wachs das auf und ab schwebt wenn es heiß wird; ein Poster einer berühmten Filmschauspielerin und sonst noch ein aluregal an der wand das sieht ganz seltsam aus kann ich dir nicht beschreiben kann man auf jeden falls bücher reistellen. Ich hab hier schon 23:15 und eigentlich muss ich aber du sollst sie noch kriegen.
Um das mit Gott noch zu klären, Jesus ist ja der Sohn von Gott und doch eigentlich er selbst. Nur musste er irgendwie auf die erde kommen um eine verbindung zwischen Mensch und sich selbst herzustellen. Jesus ist mein bester Freund. Ich erzähl ihm abends wenn ich im Bett liege alles was mich stört oder bedrückt. Er hört mir zu und kümmert sich um die Angelegenheiten. Ich bin jetzt seit 2Jahren ein Christ und ich bin noch nie von ihm enttäuscht worden! Ich kann dir allerings nicht alles über ihn erzählen, das beste ist du liest in der Bibel. Das schönste und berühmteste Buch der Welt, hehe
Nein ich besuch hier auch eine Gemeinde jeden Sonntag also keine Kirche und wir haben hier auch einen Projektor mit dem man zum beispiel die gesamte predigt über einen riesigen Bildschirm ablaufen lassen kann. Man kann sich da auch filme ansehen aber das tun wir weniger. Jedenfalls bin ich in so einer modernen Gemeinde mit Gottesdiensten extra für die Jugend undso. Ich kann dir für's ganz Leben nur IHN empfehlen. Wenn ein Mensch einem anderen das Leben gerettet hat, dann ist er im gewissen maße ein lebensretter aber wirkliuch gerettet hat er das leben des anderen nicht. Ein Missionar zum beispiel ist ein echter Lebensretter. Um Christ zu werden musst du nur glauben das Jesus FÜR DICH am Kreuz gestorben ist, um dir deine Sünden zu vergeben. Allerdings musst du dich auch zu Sünden bekennen und einsehen das du was falsch gemacht hast. DFas alles ist ein langes Kapitel und ich würds dir gern erklären wenn ich vor dir stünde. Wenn Jesus ebenfalls dein bester Freund wäre würde ich wirklich glücklich sein und mich total freuen!
DU bist Gott ganz sicher nicht egal. Ganz sicher nicht. Das er deine Eltern sterben ließ hängt nicht mit dir zusammen. Gott hat es in der Hand wann man stirbt. Man muss nur drauf vorbereitet sein. Waren deine Eltern Christen? Du könntest jeden Tag durch irgendwas sterben und dann?
Gott hat gesagt er wird wieder kommen und was dann passiert wenn er wiederkommt, steht ganz hinten in der Bibel. Wenn ich sterben würde, wäre ich sozusagen darauf vorbereitet. Ich bräuchte keine Angst zu haben und doch hab ich sie. Vielleicht aber nur vorm Tod, danach nicht mehr, weil ich dann schon bei Gott bin. Du könntest es auch sein und das würde ich mir wünschen. Wenn du keine Bibel zu Weihnachten bekommst dann schickt dir ein Junge aus Deutschland eine oder auch seine eigene. Schlaf gut!
Ciao

Lenz.

PS: Ich freu mich, dich zu kennen und deine Mail bekommen zu haben!!!!



Email11:
Hallo Lenz,

ich freue mich, dass Du mir dein Zimmer so schoen beschrieben hast! Ich stelle mir gern vor, wie es woanders aussieht, und wie die Menschen leben, die ich kenne, oder von denen ich nur gehoert habe. Jetzt habe ich ein richtiges Bild von Deiner Umgebung, und selbst wenn es nicht ganz richtig ist, freue ich mich sehr darueber! Von welcher Schauspielerin ist denn das Poster?

Was Du ueber Religion gesagt hast finde ich interessant. So sehr habe ich darueber noch nie nachgedacht. Mein Vater war katholisch, und meine Mutter protestant. Wir haben zu Hause auch ueber Gott gesprochen, und sie haben mir erklaert, dass er immer fuer mich da ist, wenn ich ihn brauche. Das war eine schoene Vorstellung. Manchmal hat mein Vater gottesdienste organisiert fuer Christen, die wir in Afrika oser Asien getroffen haben, und die die Kirche vermisst haben. Und ich habe jeden Abend gebetet. Das hat mir immer gefallen, denn ich fand die Hymnen so schoen, die ich singen durfte. Aber als das dann alles passiert ist, have ich die Religion von einer Seite kennengelernt, die nicht so war, wie sie mir mein Vater erklaert hat. In seinen Geschichten sind nie Nonnen mit Rohrstoecken vorgekommen. Und bis ich meine Eltern verloren habe, habe ich nie darueber nachgedacht, warum ein allmaechtiger Gott so viele Kinder leiden laesst. Aber auf einmal habe ich mich an die hungernden, einsamen Kinder erinnert. Es waren so viele! Ich habe sogar tote Kinder im Ganges treiben sehen, und ich wusste, dass ihr Leben und Tot furchtbar waren. Beim ersten Mal habe ich geschrien, und meine Mutter hat die Polizei gerufen. Aber das hat niemanden interessiert. Ich verstehe das einfach nicht.

Meine Eltern haben damals einen Jungen in meinem Alter aufgenommen. Bei uns hatte er immer Essen und Kleidung, und hat lesen gelernt. Aber das war nur ein einziges Kind. Als ich dann mit meinen Sachen von der Polizei abgeholt wurde, musste er auch gehen. Ich wusste, es wuerde wieder schlimm werde fuer ihn, und ich konnte nichts tun. Ich hatte noch ein bisschen Geld, das habe ich ihm gegeben. Aber es war zu wenig, um ihn zu retten. Da wusste ich, dass ich eigentlich noch Glueck gehabt hatte.

Eigentlich war ich frueher nicht so, dass ich Gott fuer etwas die Schuld gegeben habe. Wenn mir etwas dummes passiert ist, habe ich mich nur ueber mich selbst geergert. Aber fuer Gutes habe ich mich bei Ihm bedankt. Findest Du das komisch?

Aus unserem Haus konnte ich nichts behalten, nicht mal die Bibel, denn es hat dann alles der Bank gehoert. Mein Vater hat nie Geld fuer sich behalten, und immer alles in seine Projekte gesteckt. In Indien war es eine Schule fuer Kinder, die sonst keine Chance hatten. Dabei durfte ich immer mit helfen, und viele dieser Kinder sind meine Freunde gewesen. Als er starb, hatte er der Bank das Geld noch nicht zurueckgezahlt, also nahmen sie sich unsere Dinge. Ich weiss, dass das so richtig ist, aber trotzdem war es schwer. Von den Nonnen habe ich auch eine Bibel bekommen, aber die habe ich nicht mitgenommen. Sie haette mich zu sehr an das Waisenhaus erinnert. Natuerlich hat meine Tante auch eine Bibel, aber die ist ein familienerbstueck. Villeicht kaufe ich mir mal eine.

Jetzt ist es wieder sehr kalt geworden, und wir erwarten Schnee. Da freue ich mich ueber meinen Kamin. Am Abend mache ich dann das Licht aus, und liege auf meinem neuen Teppich. Ich sehe dann das flackernde Feuer an der Decke, und hoere dem Knistern zu. Dann kann ich ueber den Tag nachdenken, und mir Dinge vorstellen. Zum Beispiel Dein Zimmer. Dann dusche ich, und manchmal lasse ich die Tuer zum Bad auf, und habe dann nur das Licht vom Feuer. Da wird man richtig ruhig. Musst Du zu einer bestimmten Zeit schlafen gehen?

Ich habe jetzt wieder zu tun. Bei Dir ist es ja schon spaet, das ist ein komisches Gefuehl. Ich freu mich drauf, von Dir zu hoeren. Erzaehl doch bitte noch mehr von Deinem Leben. Selbst Dinge, die Du nicht spannend findest.

Bis bald,

Louisa.



Email 12:
hi Luisa,

ich könnte mich total ärgern ich hatte dir nämlich bereits einen laaangen Brief geschreiben und der wurde dann von meinem Server gelöscht weil ich zu lange brauchte um ihn zu schreiben. Angebliche Sicherheitsvorkehrung. Ich hätte diesem Rechner in den A…. beißen können wenn er einen hätte.
Sei’s drum. Ich fass das alles nichmal so ein bisschen stichwortartig zusammen, weil ich für eine lange Mail keine zeit mehr hab.
also um die ein genaues bild meiner umgebung zu verschaffen wird ich dir wahrscheinlich einige Bilder zukommen lassen müssen(schwieriger Satz).
die Schauspielerin auf dem Poster in meinem Zimmer heißt Angelina Jolie, in dem Film Tombraider spielt sie Lara Croft, eine Frau, die für ziemlich viel Action sorgt…!

Ich fand das super von dir das du einige Worte über Gott hingeschrieben hast! In meiner letzten Mail die du ja nicht bekommen hast, hab ich sehr viel von Gott berichtet, nur leider ist das jetzt alles weg und ich bräuchte einen ganzen Abend um das zu wiederholen.
Das ist schrecklich was du da im Ganges gesehen hast und ich kann so eine Situation bestimmt nicht nachvollziehen und nicht behaupten, dass ich mir vorstellen könnte wie schlimm das für dich war. Das Leid hat nicht Gott zugelassen, sondern der Mensch. Immer denken wir zuerst an Gott wenn etwas Schlimmes passiert aber auf die Idee, dass in Wirklichkeit der Mensch daran schuld sein könnte, kommen wir nicht. Deine Eltern hat Gott zu sich gerufen, weil er das Leben, die Zeit jedes einzelnen Menschen in den Händen hält. Manchmal könne wir es nicht verstehen warum Gott das getan hat was passiert ist. Zum Beispiel ist ein Freund von mir 17Jahre bei einem Motorrad Unglück getötet worden. Ich hab es auch nicht verstanden was Gott denn nun mit ihm vorhatte. Auf seinem Grabstein steht heute: „Wir verstehen dich nicht, aber wir vertrauen dir.“

vielleicht hab ich dir das ganze auch schon erzählt wenn ja dann nehme mir das bitte nicht übel
ihr erwartet Schnee? wir haben bereits Frühling mit 22°C
muss jetzt erstmal Schluss machen

tschüs

lenz
PS: meld dich mal wieder



Email 13:
Hallo Lenz,

schade, dass Dein langer Brief verloren gegangen ist! Das ist mir auch schon passiert.

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es bei Euch schon so warm ist. Hier dauert der Winter immer 9 Monate. Aber wenn es endlich warm wird, dann wird es sehr warm. Aber ich habe den Schnee recht gerne. Selbst Regen kann ja sehr schoen sein.

Ich habe im Internet gelesen, was in der Schule in Deutschland passiert ist. Aber ich weiss ja, dass Du dort nicht lebst. Da war ich froh. Was wird denn in Deutschland darueber gesagt? Ich dachte immer, dort kann man keine Waffen kaufen. Kann man das doch?

Ich finde es schoen, wie Du das mit Gott erklaeren kannst. So wie Du das sagst, macht es fuer mich Sinn. Es waere nur schoen, wenn die Menschen besser waeren. Ich verstehe nicht, warum es manchen Leuten egal ist, was sie anderen antuen. Aber das ist wirklich die Schuld der Menschen. Hier auf der Ranch faellt es mir leichter, nicht oft an diese Dinge zu denken. Ich erinnere mich viel lieber an die vielen shoenen Sachen die ich gesehen habe, und daran, dass die meisten Erlebnisse gut waren. Ich habe ja auch viele Menschen getroffen, die sehr, sehr gut waren. Das darf ich nie vergessen. Ich muss nur an etwas schoenes denken, dann faellt es mir gleich leicht, zu lachen.

Gestern Abend konnte ich lange nicht schlafen. Da habe ich mich ans Fenster gestellt, und die Sterne angesehen. Hier draussen sieht man ganz, ganz viele. Und wenn keine Wolken am Himmel sind, dann leuchtet der Schnee auch in der Nacht ganz hell. Das war sehr schoen! Als das Feuer dann aus war, ist es zu kalt geworden, und ich bin wieder ins Bett gegeangen. Aber die Gardiene habe ich auf gelassen, da konnte ich die Sterne noch sehen. Sieht man bei Euch viele Sterne? Ich finde es unglaublich, dass wir fuer ein paar Stunden gleichzeitig die selbe Sonne sehen.

Das Tombraider titelbild kenne ich, aber den Film habe ich nicht gesehen. Zuletzt habe ich AI gesehen. Das ist der Film mit den Robotern. Kennst Du den?

Das was auf dem Grabstein deines Freundes steht ist sehr ehrlich, und es gefaellt mir. Es tut mir leid, dass er gestorben ist. Dein Glaube hat Dir da bestimmt geholfen. Heute habe ich zum ersten Mal angeboten, das Gebet zum Fruehstueck zu sprechen. Meine Tante hat sich darueber sehr gefreut. Sie weiss gar nicht, wem sie das zu verdanken hat...

Ich lese gerade ein Buch ueber das Fliegen, denn ein Nachbar hat versprochen, mir beizubringen sein kleines Flugzeug zu fliegen, wenn es warm wird. Hoffentlich vergisst er sein Versprechen nicht. Es ist sehr alt und laut, aber ich finde es wundervoll! Ich liebe das Gefuehl, ueber die weiten, dichten Waelder zu fliegen. Ganz frei und so hoch. Ich wuerde immer am liebsten einfach weiter fliegen.

Jetzt muss ich schnell den Tisch decken, gleich gibt es Mittagessen. Ich freue mich schon auf Deine naechste Post.

Liebe Gruesse,

Louisa.



Email 14:
hallo Louisa,

wir haben nur 5Monate Winter, zwei Monate Frühling (haben wir jetzt) und Herbst und 5 Monate Sommer. Ich mag Regen auch, aber nicht diesen Nieselregen, sondern wenn’s richtig schüttet! Dann geh ich raus, bis ich pudelnass bin! Das macht Spaß!

Ich hab ja auch mitgekriegt was in Erfurt passiert ist und man redet jetzt auch sehr viel darüber, auch in der Politik. Man redet über verstärkte Vorsichtsmaßnahmen und das Lehrer noch besser in Psychologie ausgebildet werden sollen. Ich fand das sehr schockierend, dass da 17unschuldige Menschen ums Leben kamen. Ich glaub in den USA gab’s auch so ein ähnliches mit 15Toten. Das fand ich auch schon sehr schlimm aber jetzt mit 17?! Nein, hier darf sich nicht jeder Waffen kaufen. Nur Leute mit 18 Jahren und einem Waffenschein. Ansonsten holen sich die Jugendlichen die Waffen zum Beispiel aus dem Waffenschrank ihres Vaters. Und so was soll nun geändert werden.

Wo du erwähnst dass du dir mal die Sterne angesehen hast, ich Freund von meinem Vater arbeitet als Helikopterflieger. Auch nachts. Dazu verwendet er ein Nachtsichtgerät, mit dem er auch alles im Dunkeln taghell sehen kann. Er hat es mal abends zu uns mitgebracht. Wir haben uns dann unser Grundstück angesehen. Es erschien alles leicht gekräuselt grünlich aber ich hab so was noch nie gesehen! Und dann hab ich in den Sternenhimmel geguckt. Stell dir vor, du siehst Sterne bei Tag, so sieht das aus! Nur das alles grün ist und die Sterne noch heller sind(ein Effekt der zusätzlich erzeugt wird, das Lichtquellen heller erscheinen).
Und man kann durch das ding Infrarotlichter erkennen als helle rote Blitze, die man mit dem normalen Auge nicht sehen kann. Das Nachsichtgerät ist vorne an diesem riesigen Flugstahlhelm dran, so musst du dir das vorstellen. Es sieht aus wie eine Brille nur größer und länger und sieht einfach seltsam aus.

Sterne gibt’s bei uns hoffentlich genauso viele wie bei euch, sonst würde da glaub ich was nicht stimmen. Kennst du irgendwelche Sternenbilder? Ich kenne nur den großen Wagen, den Polarstern und den Bären. Das mit der Sonne ist eine von vielen Sachen die man kaum begreifen kann. Aber hast du dir schon mal Gedanken über das All gemacht, das es nirgends endet? So was kann mein Hirn nicht begreifen. Das geht da nicht rein!

Ich glaub ich hab von dem Film AI gehört aber gesehen noch nicht. Find ich total klasse von dir, dass du das Gebet am Frühstück „eingeführt“ hast. Ab und zu erzähl ich meinem Vater mal von dir, weil ihn alles interessiert was Kanada angeht. Er fragt was es in Kanada für Tiere gibt oder welche du bereits mal gesehen hast. Na ja, und wir haben auch beschlossen dir eine gute Bibel in „verständlicher“ Sprache zu kaufen. Möchtest du sie in Englisch oder Deutsch haben? Wir schicken auch noch welche mit, die mein Vater auch kostenlos bekommt, die kann man dann verschenken etc. aber er meinte, du solltest eine gute bekommen! Du musst uns dann aber auch die Anschrift mitteilen sonst, bekommt sie möglicherweise noch mein Nachbar ;-)

Du lernst das Fliegen? Hey, das find ich total cool von dir! Vielleicht kannst du dann ja auch den Atlantik überqueren und uns besuchen kommen?! hehe Ich werde jetzt mit einem Tanzkurs beginnen, irgendwas muss man ja können, aber du stehst niemandem in nichts nach, ich glaube nämlich dass du tausend Sachen mehr kannst als wir!
Ich bin in meinem ganzen Leben erst ein einziges mal geflogen. Und zwar nach Lanzarote, das liegt neben Afrika, eine Vulkaninsel, auf der wir mal Urlaub gemacht haben.
Ist aber ein tolles Gefühl mit so einem Riesenflugzeug mal abzuheben und das Gefühl der Bodenlosigkeit unter sich zu spüren!!! Es war eigentlich das Beste im Urlaub, na ja fast! Okay, ich würd mich sehr über eine weitere Mail von dir freuen!

Lenz

PS: Du kannst mich allerdings alles fragen was Gott angeht!



Email 15:
Hi Lenz!

Wir haben immer aussergalb grosser Staedte gewohnt, und bei meinem ersten Besuch in einer Stadt, an den ich mich erinnern kann, konnte ich kaum glauben, wie wenig Sterne ich sehen konnte. Dann hat mir mein Vater erklaert, dass es auch Nachts so hell ist, dass man nur die ganz hellen Sterne sieht. Dann war ich beruhigt, dass noch alle Sterne da sind

In Afrika habe ich immer gern die Schule "ausfallen lassen". Dann bin ich mit zu meinem besten Freund gegangen, und habe den Geschichten seines Grossvaters zugehoert. Er hat uns von seinen Abenteuern von frueher erzaehlt, und und beigebracht, Tierspuren zu erkennen, und uns nach der Sonne und den Sternen zu richten. Ich fand es toll, dass ein mann, der nicht lesen kann, so viel wusste. Was er ueber die Planeten und die Bewegung der Sterne gesagt hat stimmte alles, und ich mag selbst jetzt seine Namen fuer die Sternbilder lieber als die, die wir im Astronomie Unterricht lernen.

Manchmal liege ich noch lange im Bett und versuche mir vorzustellen, was es bedeutet, dass das Universum unendlich ist. Das ist ein unglaublicher Gedanke. Da kommt man sich so unwichtig und klein vor. So lange, wie es das Universum schon gibt, und so lange, wie es es noch geben wird wenn wir weg sind - da ist unser Leben nur ein kleiner Teil einer Sekunde. Ich lese gerade "The Universe in a Nutshell" von Hawking, da merke ich, wie toll unsere Welt, und alles da draussen im All ist.

Ich habe leider noch nie ein Nachtsichtgeraet gesehen. Es muss interessant sein, selbst in der Dunkelheit alles sehen zu koennen! Fast so wie eine Katze. Villeicht werden die Geraete irgendwann einmal kleiner und billig. Dann kann man einfach eins kaufen. Das waere schoen.

Was macht denn der Freund Deines vaters als Helikopterpilot? Arbeitet er fuer die Polizei? In einem Helikopter wuerde ich auch mal gern fliegen. Aber hier gibt es keine. Villeicht kann ich spaeter irgendwann zu einer Flugshow gehen. Die gibt es bestimmt auch in Deutschland. Hubschrauber und alte Flugzeuge mit Propeller gefallen mir am besten.

Die Tiere, die es hier gibt sind alle sehr scheu. Nur wenn der Winter sehr hart ist, und sie Hunger haben, trauen sie sich zu den Ranchen. Ich habe so schon Bisons gesehen, und grosse baeren und Woelfe. Die Spuren von keineren Tieren sieht man oft. Kleine Nagetiere und Wild. Manchmal sieht man, wo ein Raubvogel etwas gefangen hat. Weiter suedlich gibt es auch Raubkatzen, aber es wird gesagt, dass sie auch bei uns oft gesehen werden. Ich habe zwar noch nie eine gesehen, aber unsere naechsten Nachbarn haben Spuren genau vor ihrem Haus gefunden. Wenn ich weiter als zur Scheune fahre, nicht auf dem Weg reite, oder in der Daemmerung unterwegs bin, soll ich ein Gewehr mit betaeubungsspritzen mitnehmen, und Leuchtraketen. Meistens habe ich aber keine Lust, es zu holen und zu tragen

Ich werde Dir bis zum Wochenende die Buero- Adresse einer Freundin in Washington schicken. Dort schicken Freunde die nicht in Nord Amerika wohnen Briefe fuer uns hin. Der Mann der Freundin arbeitet fuer ein Kurierunternehmen, und kann billig und schnell unsere Post herschicken. Sonst dauert das oft viele Wochen. Ich habe auch eine eigene Nummer, die nur auf den Brief muss, dann kommt alles an. Es ist ganz lieb von Dir, mir eine Bibel zu schicken!!! Vielen, vielen Dank!!! Ob englisch oder deutsch ist egal. Das ueberlasse ich Dir.

Ich finde es toll, dass Du tanzen lernst. Das ist bestimmt auch bei Euch etwas besonderes. Gibt es oft Gelegenheiten zu tanzen, oder moechtest du es einfach nur koennen? Wann faengst Du denn an? Ich hoffe, es macht Dir Spass!

Hat es Dir auf Lanzarote gefallen? Ich habe es mir gerade auf der Karte angesehen. Was macht ihr immer in den Ferien? Macht Ihr alle etwas zusammen? Es ist bestimmt schoen, so viele Geschwister zu haben. Da wird es nie langweilig. Meistens bin ich auch nicht in grossen Flugzeugen geflogen. Und die Flugzeuge, die ich hier kenne gefallen mir gut, obwohl es immer ein Wunder ist, dass sie noch fliegen koennen

Liebe Gruesse,

Louisa.



Email 16:
Dear friend,

jetzt ist es gerade 5 Uhr frueh. Die grossen Vierbeiner sind gefuettert, und weil heute alles so schnell ging, habe ich jetzt noch Zeit. Als ich schon auf dem Weg in mein Zimmer (und mein Bett) war, habe ich es mir aber anders ueberlegt, und schreibe Dir lieber.

Wann hast Du denn genau Geburtstag? Wirst Du 17 oder schon 18? Deine Party wird bestimmt sehr schoen, und ich waere schrecklich gern dabei!!! Aber ich werde an Dich denken, und mir vorstellen, was Ihr so macht. Wer sind denn Deine Freunde? Kennst Du sie von der Schule? Welchen Film werdet Ihr sehen?

Ich finde, dass du wie im Film lebst. Die Party, die Stadt und Familie, das klingt aufregend und ungewoehnlich. Ich glaube, man findet immer das spannend, was man nicht kennt. Ich gehe ein paar Schritte in den Wald raus, und sehe nichts, das Menschen gemacht haben. Ich hoere ein paar Voegel, irgendwo knackt ein Zweig, es riecht nach Moos und feuchter Erde. Und dann stelle ich mir Deine Stadt vor, mit Kinos und Strassen. Es ist schoen, dass ich mir durch Dich so eine andere Welt vorstellen kann. Danke!

Du hast gefragt, wie man die Deutschen hier sieht. Natuerlich gibt es Verallgemeinerungen. Aber die sind nicht unbedingt schlecht. Wir stellen uns die Deutschen als gewissenhaft und ordentlich vor. Aber auch als etwas humorlos. Und ich habe gelesen, dass der Osten von Deutschland sehr arm ist, und sich beide haelften ueber einender immer aufregen. Stimmt das? Ich moechte Deutschland einmal selber kennenlernen, und meine eigene Meinung ueber die Deutschen haben. Was haelt man in Deutschland von den Kanadiern?

Ich war noch nie in einem Zoo, aber ich stelle mir vor, dass es da nicht schoen ist fuer die Tiere. Man kann eine Giraffe doch auch im Fernsehen sehen. Sicher ist es schoen fuer Kinder sich alles anzusehen, aber ich denke da sehr an die Tiere. Hast du schon mal ein Wildschwein gesehen?

Ein Handy habe ich nicht, denn es gibt hier keine Masten fuer die Uebertragung. Wenn ich ausreite, denke ich nicht daran, das etwas passieren koennte. Ich hoffe, dass es das nicht tut. Wenn ich eine neue Strecke reite, oder erst im Dunkeln zurueck komme, nehme ich die Leuchtpistole mit. Sonst nicht. Wir lernen in der Schule, wie man draussen sicher ist. Dasfuer haben wir eine Stunde in der Woche, und ein Mal im Jahr campen wir im Wald, um auszuprobieren was wir gelernt haben. Das ist das einzige Mal, wo wir uns alle sehen. Dann wissen wir, dass es erst in einem Jahr wieder so weit ist. Es kommt immer auf die Umstaende an, ob man sich retten kann. Die Kaelte, die Verletzung, die Tiere und wie weit man weg ist. Obwohl es fuer alle Umstaende Regeln gibt, weiss jeder, dass es auch hoffnungslose Situationen geben kann. Es sagt nur Niemand. Ich kenne auch nur eine Person, die draussen gestorben ist. Er wurde von einem Baum erschlagen. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass mir das passiert. Da muss man zufaellig gerade dort sein, wo ein einziger Baum umfaellt.

Waelche taenze kannst Du denn schon? Wo hast du sie gelernt?

Ich glaube, Deiner Familie wuerde Kanada gefallen. Da kann man sich richtig ausruhen, aber auch viel kennenlernen. Warst du mit Freunden in Schweden und Frankreich oder ganz allein? Was siehst Du Dir am liebsten an, wenn Du weg faehrst? Warst Du in paris? Was moechtest Du in Italien sehen? Und in den USA? Ich finde es sehr schoen, dass Du Jesus als Freund hast! Seit Du mir davon erzaehlt hast, denke ich viel darueber nach. Meine Eltern wuerden sich darueber freuen. Ich erinnere mich an ihre Gebete und verstehe sie jetzt viel besser. Wenn ich wieder in der Stadt bin, werde ich in die Kirche gehen, und zum Dank eine Kerze fuer Dich anzuenden.

Ich habe Itzehoe auf meiner Karte nicht gefunden, aber ich weiss aus dem Internet, wo es ist und habe es eingezeichnet. Spricht man so weit im Norden einen Dialekt? Sprecht ihr auch Daenisch? Wie ist die Landschaft dort? Gibt es viel Wald?

Jetzt mache ich erst mal Fruehstueck. Ich esse gern Toast mit Ei, oder Hafer mit heisser Milch. Was isst Du denn zum Fruehstueck?

Best wishes and regards to my new friend in far away Europe!

Take care, Louisa.



Email 17:
hi Louisa,

am ersten Mai hab ich Geburtstag. Wenn’s nach dem Tag ginge, JETZT in 5Minuten!!!!!!
Und ich werde 16. Schön, dass du in Gedanken mit dabei sein wirst, ich werde auch an dich denken. Die Leute die kommen, sind hauptsächlich Freunde aus meiner Klasse und der Schule. Aber auch jemand den ich auf einer Schwedenfeizeit kennen gelernt hab. Er ist ein Schwarzer und ich glaub ich mag ihn grad deswegen gern. Schwarze find ich ungemein symphatisch. Welchen Film wir sehen werden suchen wir uns vor Ort aus.

Du hast das schon richtig erkannt: Ich finde deine Welt ja auch sehr spannend und schön, weil ich nicht weiß, wie sie ist! Hier bei mir gibt es so ziemlich nichts, was noch nicht von Menschenhand berührt wurde. Alles ist irgendwie mit menschlichen Dingen in Kontakt bekommen. Du musst mir nicht danken, dass du dir jetzt vorstellen kannst wie es hier ist. Das ist selbstverständlich aber ich hab Gott auch schon gefragt, wie es zu so was kommen kann, das ich jemanden aus Kanada kennen lerne, die perfekt deutsch kann und so interessiert an meiner Welt ist. Dafür hab ich ihm gedankt.

Deutsche sind sehr pünktlich, korrekt und wenn sie vor einer roten Ampel stehen ist es egal ob meilenweit kein Auto zu sehen ist. Sie bleiben stehen! Eigentlich völliger Schwachsinn aber das tun sie nun mal. Über Kanadier machen sie sich eigentlich keine konkreten Gedanken. Eher über Amis allgemein. Amerikaner gelten in Europa als fett und irre. Man sagt sich hier halt, dass da drüben alles anders ist. Merk ich ja auch mittlerweile. Kanadier gelten hier als braungebrannte Kanufahrer und Reisende.

Also hier gibt es nicht viele freie Tiere aber ich hab hier schon jede Menge Wildschweine, sehr viele Rehe, Hasen und Kaninchen, Dachse, Füchse und andere gesehen. Auf den Weiden hier grasen Kühe. Milchkühe, keine die in den Schlachthof wandern werden. Und Pferde. Das war’s. Und Seeadler gibt es hier auch. Hab ich auch schon einige gesehen ich bin früher mit meinem Vater mal raus gefahren und wir haben ganz still an einem See auf einer Bank gesessen mit Fernrohren bewaffnet haben wir die Adler beobachtet.

Ich hoffe nur das dir mal nichts passiert im Wald. Dann ist nichts mehr zu machen wenn du schwer verletzt bist. Aber ich vertraue dir wenn du sagst, du weißt was dann zu tun wäre. Pass aber trotzdem auf dich auf. Hast du dich schon mal verletzt?

Ich kann „Rumba“, „Cha-Cha-Cha“ und den Diskofox. Das hört sich alles etwas seltsam an. Ehm, setzt sich aber dennoch nur aus Schrittfolgen zusammen. Du stellst Fragen, ich kann mich kaum noch retten aber egal ich finde es ja gut, das du neugierig bist!
Ich war alleine mit einer Freizeit in Schweden und mit meiner Klasse in Frankreich. Am liebsten sehe ich mir dann sachen an, die für das Land typisch sind, also andere Gewohnheiten merk ich mir oder anderes essen und Kleidung, so was in der art. In Italien? Vielleicht die Eisläden und auf jeden Fall will ich dort Spaghetti essen!
In den USA will ich alles sehen!!! Da gibt es nichts was so ist wie hier! Ich hätte mir jedoch gerne mal das World Trade Center angesehen. In Paris war ich auch noch nicht, aber in Lyon beim 24-Stunden Rennen.
Es freut mich sehr, das du Jesus als deinen Freund haben möchtest! Und deine Eltern freuen sich sicherlich mit dir. Sofern sie auch an Gott geglaubt haben, sind sie längst nicht tot. Sie freuen sich mit dir, wenn du glücklich bist, da bin ich mir sicher. Eine Freundin von mir sagte mir etwas schönes über Jesus. Du weißt doch bestimmt, das Jesus für dich am Kreuz gestorben ist oder?! Und was sie mir sagte war: Nicht die Nägel, die sich durch Jesus’s Handflächen bohrten, hielten ihn am Kreuz, sondern seine Liebe zu dir. In vielen Punkten der Bibel merkt man, dass Gott uns so sehr liebt. Er litt, ohne sich zu wehren, weil er uns liebt.

Nein wir sprechen hier oben keinen Dialekt. Es gibt einige Schulen an denen in Dänisch geredet wird, jedoch nur ganz selten. Du willst also wissen wie die Landschaft hier oben aussieht?! Du wirst es vielleicht nicht glauben können, aber wenn du hier eine Bodenerhöhung von über einem Meter entdeckst, gratuliert dir Lenz persönlich.
Es ist spiegelglatt hier. Kein Berg, kein Hügel, nichts. Nur Wiesen, Felder und Wälder. Ich finde das ziemlich langweilig. Ach und noch was, was ich dir sagen wollte: Ich wohne ja neben der Nordsee und in der Nordsee, also zwei Kilometer vom Ufer bis zum Wasser gibt es Watt. Das ist was ganz seltsames, es ist so was wie Sand, nur ganz nass, eigentlich so wie Matsch, nur nicht dreckig und ganz fein. Fast wie Glibber nur fester. Im Sommer kann man da barfuss durchlaufen. In dem Watt leben sehr viele Tiere. Zum Beispiel der Wattwurm. Das ist ein kleiner Wurm der den Sand auflockert und kleine Watthäufchen an der Oberfläche entstehen lässt. In der Nordsee gibt es auch Ebbe und Flut, das heißt, das Wasser, also das Meer ist für ein paar Stunden da, und morgens ist es dann wieder weg. Komisch aber wahr.
Un des ist natürlich Salzwasser. Die Ostsee ist Süßwasser und viel sauberer. Da gibt es Seesterne, viele Fische, manche so groß wie Thunfische. Und viele Muscheln und Austern und Taschenkrebse, die sind so groß wie dein Gesicht und krabbeln auf dem Boden rum mit ihren großen Scheren. Ich geh dort immer schnorcheln und versuche Fische zu fangen. Das letzte mal ist es uns gelungen eine Flunder zu erwischen. Aber gegessen haben wir sie nicht. Sie war kaum größer als meine Handfläche und kaum dicker als ein Stück Papier, hehe

Bei uns gibt es zum Frühstück eine ganze Menge. Ich ess aber nur eine oder zwei Scheiben Mischbrot mit etwas Butter und dann kommt da, Marmelade, Honig, Wurst, Streichkäse oder nur Käse, oder Quark, Sirup, Nutella oder irgend so was darauf. Wenn:s schnell gehen soll eine Schüssel Honey Flakes mit Milch und Joghurt und Rosinen und Nüssen. Dazu vielleicht Mineralwasser oder Milch als Getränk meine ich.
Zum Mittag gibt es dann irgendetwas Warmes.

Schreib doch auch mal einen Absatz in Englisch, as würd mich auch mal interessieren wie du das machst. Übersetzt du eigentlich während du schreibst dein Englisch in Deutsch? Oder kannst du das so sprechen?

Die allerliebsten Grüße gehen zurück nach Kanada zu Louisa, dem interessantesten Mädchen Kanadas!

Cu

Lenz.

PS: Theoretisch bin ich jetzt seit gut einer Stunde 16…!



Email 18:
hey Louisa,
ich war heut auf einer christl. Veranstaltung und der oh tut mir leid, erzähl ich dir morgen!!
lenz



Email 19:
hallo Louisa,
ich weiß gar nicht warum du dich nicht mehr meldest. Du fehlst mir irgendwie. Aber ich hab eine Internetseite wo du willkommen bist, ich hab den Leuten dort schon von dir erzählt die fanden das total spannend was du so über dich erzählt hast! Gibts hier halt nicht so oft, ich meine Mädchen wie dich!

www.bibleteens.de (heute heißt die Adresse www.e-fungelisation.de)

(trag dich da mal im Gästebuch ein, die freuen sich drüber)
Oh bitte schreib mir wieder okay?! Ich würd mich echt total freuen mal wieder was von dir zu hören!
Tschüs, hab dich ganz doll lieb!

Dein Lenz aus Deutschland



Email 20:
Dear Lenz,

Mein Name ist Grace, und meine mutter war die beste Freundin Von Louisa's mutter. Ich bin sehr traurig zu schreiben muss, dass Louisa ein schweren unfall hatte an dem 1 Mai 2002 und sie ist gestorben 2 tag spaeter.
Ich erinnere mich nicht an vieles von meinem deutsch, es tut mir leid dass andere ist englisch. Aber ich lese deutsch gut, und mein bruder schreibt perfektes. Wenn du also etwas schreiben moechtest, das ist kein problem. Es gibt die Trauerfeier bald und freunde schreiben Briefe an Louisa oder ueber sie. Die kommen auf den Altar und ein Prister wird sie verbrennen damit sie bei Louisa ankommen. Ich kann Brief von Dir drucken und dort legen. Auch wenn etwas wissen oder mir sagen moechtest, bin ich gerne da. Ich will mich freuen, von dir zu hoeren. Ob du bist freund von Louisa, wie du sie kennst.
Ich versuche schicken anhaengen Musik die Louisa gespielt hat. Sie ist die erste Violine, die gut das ganze stueck lang hoeren kannst.

Liebsten gruesse
Grace.

my name is Grace, and my mother was Louisa's mom's best friend. I am very, very sorry to have to write to you. Unfortunately, Louisa had a bad accident on May 1st, and died 2 days later.
I do not know how long you knew her, or what your relationship was. When I received some of her things in the mail, I found you email and name, nothing more. But I wanted to let you know what had happened. Everyone who knew her is in deep shock and we are devastated to have lost her. She was a very special young girl who has gone through so much hardship. She only deserved the very best, and it is sad beyond belief that she was taken from us so young.
But she will be remembered as the beautiful, bright and cheerful girl she was. With her heart for those less fortunate than her, and always ready to put herself out to make someone happy or improve a life. We can all learn from Louisa.
I don't know how much you know of her story, and I imagine she may have spared you some of its sad details. But maybe you are one of her very old friends from her days in Africa or Asia. In that case, you will have known her completely and will be aware of the magic she brought to everyone's lifes.
Whoever you are, she must have liked you. And if you liked her too, you will feel the pain of this terrible loss.
It may be a consolation that in the days before her death, she appeared to have re-discovered her love for Jesus.

If you do not know about me: my name is Grace, I am 16 years old and live in Australia with my older brother Craig, younger brother Jonah and younger sister Cassy. My mother went to school with Louisa's mother, and our families lived in central Africa together for almost 2 years. When Lou's parents died, Craig tried to get her to live with us (our mother is dead, and our father lives in Switzerland, so Craig is the legal guardian to me and the younger children), but she had had cholera and wasn't allowed to enter the country.
God, I am so sorry to have lost the best friend I ever had! She was so special and wonderful. I am sorry she did not find love after her parents were dead. She should have lived with someone who cared about her.

I am trying to send an attached sound file with this email. It is a recording of Louisa. She plays the lead violin in her favourite piece. I hope you can listen to it.

My best wishes
Grace



Email 21:
Hallo Grace,

ich schreibe hier noch mit Tränen in den Augen. Das kann ich alles nicht wahrhaben. Louisa soll an dem Tag an dem ich Geburtstag hatte, einen schweren Unfall erlitten haben und soll zwei Tage später gestorben sein. Danke das ihr auch an mich gedacht habt. Ich dachte schon sie hätte mich vergessen, obwohl sie mir immer geschrieben hat.

Ich bin unendlich traurig darüber was geschehen ist. Ich kenne sie seit einem Monat und ich hab sie über das Internet kennen gelernt. Wir haben uns sehr gut verstanden und haben vieles über unsere differenzierten Leben ausgetauscht. Ich komme aus Deutschland und war fasziniert von ihr und ihrer Umwelt. Ihr ging es ähnlich. Nebenbei bin ich auch noch Christ und wir haben sehr viel über den Glauben gesprochen. Meine nächste Mail sollte davon handeln, was sie denke, was passieren würde wenn sie am nächsten Tag sterben würde. Ich wollte ihr noch eine Bibel kaufen und sie zu ihr nach Kanada schicken. Ich kann es einfach nicht fassen. Ich hoffe, dass sie Gottes Geschenk angenommen hat, sein Kind zu sein. Sie hat mir alles so schön erzählt was sie tut und lässt, was sie sich für Gedanken macht und wie gern sie mich hat und wie neugierig sie ist zu wissen wie das hier so alles ist. Hey Grace, vielleicht kannst du das nicht so gut verstehen aber obwohl ich sie nie wirklich gekannt hab tut ihr Tod mir beinahe soviel Leid wie dir. Ich muss die ganze Zeit weinen. Ich habe auch schon Gott darum gebeten, sie anzunehmen und hoffe dass sie sich im Stillen doch für Gott entschieden hat bevor der Unfall passierte. Und ich würde mich sehr darüber freuen wenn ich wüsste dass unsere Gespräche zwischen Louisa und mir dazu beigetragen hätten. Ich kann dir gar nicht sagen wie betrübt ich über ihren Tod bin. Bist du die beste Freundin von ihr, die sie einmal in der Woche besuchen konnte? Du hast sie mit schönen Worten beschrieben, ich glaube das sie sogar noch mehr als das war was man mit Worten beschreiben kann.

Wenn du ihr noch was mit auf den Weg geben kannst dann gib ihr am besten den ganzen Brief hier. Ich schreib am besten hier noch einige persönliche Worte an sie.

"Louisa,

du hast mich in deinen Briefen schon mit so vielen Dingen überrascht aber mit dieser Botschaft hier weiß ich nicht genau umzugehen. Ich hoffe, dass dich der Meinungsaustausch über Gott irgendwo berührt haben und dass du jetzt da bist was ich dir schon von Anfang an gewünscht habe, nur vielleicht nicht so früh. Ich bin unglaublich traurig darüber dass du von uns/mir gegangen bist, aber wie ich dir geschrieben habe, vertraue ich Gott auch in solch einem Fall und frage ihn nicht nach dem "Warum?". Gott ist wie ich dir gesagt hatte das beste was einem Menschen passieren kann und ich verbleibe dabei. Ich könnte dir noch so vieles sagen aber im Moment versinke ich in einem Meer von Tränen.

Du hast mir klar gemacht das der Tod jemanden sehr plötzlich überraschen kann, auch so wundervolle Menschen wie dich. Ich hoffe das du dich bereitgehalten hast, obwohl das eigentlich niemand tut. Ich danke dir für die wundervolle zeit die ich mit dir verbringen durfte und fand das du das interessanteste Mädchen warst das ich kannte. Ich werde dich sehr vermissen. Wenn du das "liest" Louisa, bitte denke nicht, dass ich dich bald schon vergessen werde. Nein ich werde dich immer in Erinnerung behalten und auch anderen Menschen von dir erzählen denn das was wir erlebt haben, war mehr als nur ungewöhnlich. Ich meine, wer trifft schon im Internet ein Mädchen das in Kanada lebt, perfekt deutsch spricht, ein Leben führt in dem schon so fast alles passiert ist was passieren kann, von schönen bis zu schrecklichen dingen. Und dann hast du ohne mein wissen an meinem 16ten Geburtstag diesen Unfall. Ich weiß nicht genau was passiert ist ich hoffe das du nicht lange leiden musstest. Ich glaube das du jetzt bei Gott bist, mit ihm reden kannst, das kann ich schließlich auch und nun ein ewiges Leben führst. Das sind so meine Gedanken die ich dir mitteilen kann im Moment, mir fallen bestimmt noch mehrere Dinge ein als nur das, aber vielleicht kann Grace das ja irgendwie nachreichen also weitre Briefe. Ich hätte dich so gern einmal in meinem Leben getroffen, damit wir über alles reden hätten gekonnt. Leider kommt es auf dieser Erde nicht mehr dazu. Aber wenn du den Sinn und die gewünschte Aussage meiner Mails begriffen hast, werden wir uns eines Tages wieder sehen. Vielleicht schon morgen, man kann nie wissen Du hast es bereits erlebt und das können deine Freunde kaum fassen, ich gehöre auch zu jenen. Gott hat deine Zeit in den Händen gehabt er kann entscheiden wann du zu ihm kommen sollst. Er tut nichts ohne einen Sinn und auch mit dir hatte er einen Plan. Was mich nebenbei freut ist das du deine Eltern in die arme schließen kannst. Du warst und bist ein wunderbares, einzigartiges, von Gott geliebtes Mädchen, das mir sehr viel Freude bereitet hat und ich bin dankbar das Gott hat dich entstehen lassen, was ja eigentlich genauso unfassbar ist, wie du von uns gegangen ist. Gott kann Leben entstehen und vergehen lassen. Wann und wie ist seine Entscheidung. Ich bin dir für alles dankbar, was du mir erzählt hast. Mehr kann man dazu nicht sagen ich danke dir und werde dich nie vergessen.

Dein Freund Lenz."

Grace, vielleicht kannst du mir noch erzählen was denn passiert ist. Du bist die erste die mir davon mitgeteilt hat und ich bin dir unendlich dankbar dafür. Mein Mitgefühl gilt all dir und allen anderen Freunden und Verwandten, ich kann mir sicher gar nicht richtig vorstellen wie schockiert ihr alle sein müsst. Gott ist aber bei euch und ich in Gedanken.

Lenz.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung